Montag, 28. Januar 2013, 10:57 Uhr

Chris Brown: Neuer Ärger vor den Grammys - Prügelei mit Frank Ocean

Wieder Ärger für Chris Brown (23): Der R&B-Sänger hat sich nach einem Bericht des Portals ‘TMZ’ am Sonntagabend mit dem Rapper Frank Ocean (25) gestritten.

Chris Brown wollte dem Bericht zufolge gerade das Westlake Studio bei Los Angeles verlassen, als Ocean den Ausgang blockierte und ihn wegen eines Parkplatzes zur Rede stellte. Demzufolge habe Ocean gerufen: “Das ist mein Studio, das ist mein Parkplatz!”

Unmittelbar danach kam es offenbar zu Handgreiflichkeiten. Die Polizei wurde gerufen.

Ocean, der als großer Favorit bei Grammys zählt, die am 10. Februar in Los Angeles stattfinden, twitterte nach dem Vorfall: “Ich wurde von Chris und ein paar Typen angegriffen.” Er habe sich am Finger verletzt und könne bei den Grammys nicht mehr mit beiden Händen spielen, schrieb der Musiker weiter.

Brown hatte 2009 bei einem Streit seine damalige Freundin Rihanna uunmittelbar vor den Grammy-Awards angegriffen und im Gesicht verletzt. Brown erhielt daraufhin eine fünfjährige Bewährungsstrafe. (dpa) 282

Fotos: WENN.com, Nabil Elderkin