Montag, 28. Januar 2013, 22:14 Uhr

Foals: Die Indie-Granaten aus Oxford mit brillantem neuen Album

Mit nun zwei Top 10-Alben im Gepäck bereiten sich das Oxforder Quintett ‘Foals’ aktuell auf die Veröffentlichung ihres dritten Albums vor. Der Titel des neuen Werks lautet ‘Holy Fire’.

Bei uns wird es am 8. Februar, bereits drei Tage vor der Veröffentlichung in Großbritannien in den Läden stehen. Aufgenommen haben die Foals ‘Holy Fire’ im Londoner Studio der Produzenten Flood & Moulder, die zuvor unter anderem mit den Smashing Pumpkins, PJ Harvey, den Ninch Inch Nails und The Killers arbeiteten.

Obwohl schwerer als alles, was die Foals zuvor geschrieben haben, ist er doch durchdrungen vom nicht zu imitierenden Groove und Funk der Band. Obwohl sie seit ihrem letzten Album gar keine andere Musik als ihre eigene gehört haben, klingt das neue Album „dreckiger, versumpfter“ und zugleich auch deutlich tanzbarer als das letzte.

Mit ‘Total Life Forever’ waren sie für den renommierten Mercury-Preis nominiert. 2011 gewonnen sie bei den NME Awards den Preis für die beste Single („Spanish Sahara“). Zudem waren standen sie in vier anderen Kategorien zur Wahl.

Auch bei den Ivor Novello Awards waren sie 2011 in der Kategorie „Best Song“ nominiert. Um die Vorbereitung auf das Album einzuleiten bereitet sich die Band aktuell auf eine ausverkaufte, intime Tour durch ihre Heimat vor – nur für ihre Fans. Dort werden die Jungs zum ersten mal einige Songs von ihrem heiß erwarteten Album performen.

Foals – das sind: Yannis Philippakis (26, Vocals/Gitarre), Edwin Congreave (28, Keyboards), Walter Gervers (28, Bass), Jimmy Smith (28, Gitarre/Keyboards und Jack Bevan (26, Drums).