Dienstag, 29. Januar 2013, 13:03 Uhr

Grizzly Bear schocken mit neuem verstörendem Video "gun-shy"

Grizzly Bear haben ein neues Video zu dem Song “gun-shy” vom Album ‘Shields’ veröffentlicht – und das hat es ziemlich in sich. “Beunruhigend, aber doch faszinierend”, hieß einer der ersten auf YouTube hinterlassenen Kommentare.

Der von Kris Moyes (Beck, The Rapture) inszenierte Clip erinnert in seiner Schrägheit an die frühen surrealistischen Filme des spanischen Regisseurs Luis Buñuel (‘Ein andalusischer Hund’), gepaart mit einer Cinemagram-Ästhetik, die sich durch eine Kombination von Bewegt- und Standbild auszeichnet. Schräg! Sehr, sehr schräg.

Laut Regisseur Kris Moyes geht es in dem zuweilen schmerzhaften und an überraschenden Bildern reichen Video, das man sich auf der neugestalteten Website der Band ansehen kann, um kreative Energie.

Ein Geschenk hat das Folkrock-Quartett aus dem hippen New Yorker Vorort Brooklyn auch noch im Gepäck – einen Lindstrøm-Remix von «gun-shy» als kostenlosen Download. Grizzly Bear für den Dancefloor. Am 29.05. treten Grizzly Bear beim Dachauer Musiksommer auf.

Zum ersten Mal schrieben Grizzly Bear für das neue Album neue Songs gemeinsam, zum ersten Mal singen die beiden Sänger Ed Droste und Daniel Rossen gemeinsam, alle Titel tragen die Handschrift jedes einzelnen der vier Mitglieder.

So geschlossen und eindringlich hatte man diese Band noch nie zuvor gehört. (dpa/KT 294)