Mittwoch, 30. Januar 2013, 15:21 Uhr

Covergirl Victoria Beckham outet sich als Kontrollfreak

Victoria Beckham ist ein echter Kontroll-Freak. Das gestand die Ehefrau von Fußball-Profi David Beckham jetzt in einem Interview mit der britischen Ausgabe des Hochglanzmagazins ‚Elle‘. Außerdem erklärte sie, dass sie lange nicht so selbstbewusst sei, wie man denken könnte. Gerade während ihrer Zeit bei den Spice Girls habe sie unter Minderwertigkeitskomplexen gelitten.

„Wenn ich mit den Spice Girls auf der Bühne stand, dachte ich immer die Leute kämen bloß, um die anderen vier zu sehen und nicht mich. Und wenn ich mit David unterwegs bin und die Leute Fotos machen, denke ich: ‚Die sind hier um David zu fotografieren’“, berichtet Victoria von ihrer Unsicherheit.

Mit ihrem Schritt in die Modebranche habe sie sich nun aber eine ganz eigenständige Karriere aufgebaut, die auch ihrem Selbstbewusstsein gut tut. „Ich wollte nie jemandem irgendetwas beweisen. Ich wollte es mit selber beweisen, dass ich es kann“, erklärt die 38-Jährige Modedesignerin weiter. „Ich muss nicht arbeiten, ich brauche die Arbeit. Ich glaube daran, das man alles erreichen kann, wenn man nur hart genug dafür arbeitet.“

Und gerade weil sie so hart für ihren Erfolg schuftet, fällt es der Mutter von drei Söhnen und einer Tochter sehr schwer fällt, die Kontrolle jemand anderem zu überlassen. „Du musst den Leuten vertrauen. Da ich allerdings ein Kontroll-Freak bin, ist das manchmal sehr schwierig für mich. Ich will absolut alles selber managen“, verrät sie. „Ich kann nichts abgeben. Aber ich versuche das jetzt öfter zu tun. Es ist schwierig, weil ich so eine ganz bestimmte Vision habe.“ (AH)