Freitag, 01. Februar 2013, 9:54 Uhr

Auch für Robert Pattinson gilt Helmpflicht in Australien

Robert Pattinson (26) steht derzeit im australischen Adelaide vor der Kamera und soll dort mit der Polizei in Konflikt gekommen sein. Der berühmte Schauspieler hatte nämlich beim Fahrradfahren auf einen schützenden Helm verzichtet und das sehen die Gesetzeshüter dort gar nicht gerne.

Wie ‘Entertainmentwise’ jetzt berichtete, radelte Robert durch die Straßen, als ihn die Polizisten anhielten und ihn darauf hinwiesen, dass beim Fahrradfahren in Aidelaide eine Helmpflicht besteht. Schließlich beließen es die Beamten jedoch bei einer Verwarnung für den unvorsichtigen Schauspieler.

Die australische Polizei hat den kleinen Zwischenfall inzwischen bestätigt. „Ja, es stimmt dass er verwarnt wurde. Er wird keine Strafe zahlen müssen. Wir hatten ein Gespräch mit ihm und erklärten ihm, dass es Pflicht ist beim Radfahren einen Helm zu tragen. Nichts Tragisches“, so ein Polizei-Sprecher über das „Vergehen“ Pattinsons.

Es wäre ja auch wirklich unverantwortlich, wenn sich der frauenumschwärmte Schauspieler sein- nun ja – bildhübschen Gesicht bei einem Fahrradunfall verletzten würde. Also, von nun an Obacht im Straßenverkehr und Helm aufsetzten, Robert!

Angeblich chattet der Star regelmäßig mit seiner Freundin Kristen Stewart (22). Das ‘OK!’-Magazin zitiert dazu einen Alleswisser: “Über Skype erzählen sie sich von ihrem Tag und flirten ungehemmt. Kristen liebt es, sich ihm zu präsentieren, indem sie eins seiner Shirts oder sogar eine Boxershort von ihm trägt – und nichts weiter. Wie sie oft sagt, liebt sie es, in seine Hose zu schlüpfen!“

Pattinson dreht in Down under seinen neuen Film ‘The Rover’. (AH)