Freitag, 01. Februar 2013, 17:07 Uhr

Bradley Cooper: "Mein Leben ist sehr normal"

Bradley Cooper besteht darauf, dass sein Leben nicht außergewöhnlich ist.

Obwohl er momentan zu den angesagtesten Stars Hollywoods zählt und sogar bei den diesjährigen Academy Awards mit ins Rennen geht, glaubt der 38-jährige Schauspieler nicht, dass sich sein Alltag groß von dem seiner nicht berühmten Mitmenschen unterscheidet. Im Gespräch mit der australischen Zeitung ‘Herald Sun’ verrät er dazu: “Eines der Dinge, die ich liebe, ist es, alleine ins Kino zu gehen und einen Film zu schauen. Mein Leben ist sehr normal.”

Bei seiner Oscar-nominierten Darstellung in der neuen Komödie ‘Silver Linings’ half Bradley Cooper indes sein – ebenfalls nominierter – Co-Star Robert De Niro in der Rolle seines Vaters. Mit dem Leinwand-Veteran stand der Frauenschwarm in der Vergangenheit bereits für den Thriller ‘Ohne Limit’ vor der Kamera. “Es war extrem beruhigend, in ‘Dad’ nennen zu können”, freut sich Cooper. “Ich vertraue ihm und liebe ihn und weiß, dass er stets das Beste in mir hervorbringt.”

Auch die Arbeit mit dem Regisseur David O. Russell bringt den ‘Hangover’-Star ins Schwärmen. “Ich habe einfach das Gefühl, dass ich mit ‘Silver Linings’ das große Los gezogen habe”, ist sich Cooper sicher. “Die Chance, mit David O. Russell zu arbeiten, ist ein wahrgewordener Traum. Ich habe nie eine schlechte Performance in einem seiner Filme gesehen. Für die Besetzung [dieses Filmes] war das wahrscheinlich die beste ihrer Karrieren.” (Bang)