Sonntag, 03. Februar 2013, 9:42 Uhr

Prince und Sinead O'Connor können sich nicht leiden

Prince und Sinead O’Connor können sich partout nicht leiden.

Die irische Musikerin schaffte zwar mit ihrer Version des Songs ‘Nothing Compares 2 U’, der ursprünglich von Prince stammte, ihren Durchbruch, gesteht allerdings, dass sie und ihr US-amerikanischer Kollege überhaupt nicht miteinander auskommen.

“Ich liebte seine Musik, aber ich hatte absolut keine Vorstellung oder Erwartung, dass diese Single ein so großer Hit sein würde, überhaupt nicht. Habe ich Prince je getroffen? Das habe ich und … wir mochten einander nicht. Überhaupt nicht. Ha ha! Ich werde das nicht ausführen, aber wir hassen einander”, verrät O’Connor der Zeitschrift ‘Uncut’.

“Es wurde auch gewalttätig, weshalb ich es nicht ausführen kann, aber es ist eine sehr witzige Geschichte. Ich werde sie erzählen, wenn ich eine alte Dame bin und mein Buch schreibe.”

Ohne die Musik, so war sich der Star zu einem vergangenen Zeitpunkt sicher, wäre sie nicht mehr am Leben. “Ich wäre auf jeden Fall tot, wenn es die Musik nicht gäbe”, gestand die 46-Jährige dem ‘Daily Telegraph’. “Als kleines Kind habe ich innig zu Gott gebetet, dass er mir einen Ausweg geben sollte. Und ich erinnere mich deutlich daran, dass ich dieses Gässchen entlang gelaufen bin – ich kann nicht älter als fünf oder sechs Jahre alt gewesen sein – und durch den Rhythmus meiner Füße anfing, Musik zu hören. Und in dieser Sekunde schloss ich die Verbindung mit dem Heiligen Geist und bedankte mich dafür. Ich hatte das Gefühl, dass dies die Antwort auf meine Gebete war.” (Bang)

Foto: WENN.com