Mittwoch, 06. Februar 2013, 10:31 Uhr

Matthias Schweighöfer überraschte seine Mutter mit Castingerfolg

Matthias Schweighöfers Mutter versuchte, ihren Sohn in jungen Jahrenvom Schauspielberuf abzuhalten.

Wie Gitta Schweighöfer im Interview mit ‘SUPERillu’ enthüllt, hoffte sie einst, dass ihr berühmter – inzwischen 31-jähriger – Sohn nicht in ihre Fußstapfen treten und Schauspieler werden würde. So habe sie ihn als 15-Jährigen zur Abschreckung zu einem Casting geschickt. “Ich dachte, wenn er sich blamiert, lässt er’s”, erinnert sich die Film- und Fernsehdarstellerin, deren Rechnung damit allerdings nicht aufging. Ihr Sohn landete dabei nämlich eine Rolle in dem TV-Film ‘Raus aus der Haut’ und erhielt anschließend zahlreiche weitere Angebote.

Dass er daraufhin die Schule vernachlässigte, führte dazu, dass es “heftige Auseinandersetzungen” zwischen den beiden gab. Letztendlich habe Matthias jedoch “gepaukt und bestanden”, so die 58-Jährige.

Dass Matthias Schweighöfer heute nicht nur als Schauspieler, sondern auch Filmemacher erfolgreich ist, macht Mama Gitta derweil stolz – auch wenn ihr diese Art von Erfolg selbst vergönnt blieb. “Als Schauspielerin hätte ich natürlich auch gern so viele Rollenangebote”, muss sie sich eingestehen. “Aber es wäre idiotisch, auf meinen Sohn neidisch zu sein.”

Als dritte Regiearbeit dreht Schweighöfer den Film ‘Vaterfreuden’ über einen zeugungsunfähigen jungen Mann und auch ein gemeinsames Projekt mit Kollegen Til Schweiger ist in Planung, in dem beide Stars womöglich auch die Hauptrollen übernehmen. (Bang)