Donnerstag, 07. Februar 2013, 13:54 Uhr

Demi Moore trauert noch immer Ashton Kutcher nach

Demi Moore ist immer noch nicht über die Trennung von Ashton Kutcher hinweg.

Die Schauspielerin, die seit 2005 mit ihrem berühmten Kollegen verheiratet ist, sich aber im November 2011 von ihm trennte, hat ihre gescheiterte Ehe noch immer nicht überwunden. Vor allem dass Kutcher nur kurze Zeit später mit Mila Kunis zusammenkam, macht der 50-Jährigen laut einem Insider von ‘RadarOnline.com’ zu schaffen.

“Demi will nichts mehr, als in der Lage zu sein, mit ihrem Leben weiterzumachen, aber sie ist immer noch sehr, sehr verärgert wegen Ashton und Mila. Es frisst sie auf, wenn sie über sie hört und Bilder von ihnen sieht”, berichtet der Informant. “Sie versucht gerade, alles was sie kann, um ihr Leben zu leben, aber es ist schwer weiterzumachen, weil sie noch immer Gefühle für Ashton hat und noch keine passende Ablenkung gefunden hat.”

Auch mit ihren Töchtern Rumer, Scout und Tallulah, die aus ihrer Ehe mit Bruce Willis stammen, hat Moore noch immer ein schwieriges Verhältnis. “Demi wünscht sich, dass mit den Mädchen alles anders wäre, sie liebt sie, aber sie sprechen immer noch nicht mit ihr und sie weiß nicht, wie sie die Dinge wieder gerade rücken kann”, fährt der Insider fort.

Zum Streit zwischen Moore und ihren Töchtern war es nach der Trennung von Kutcher gekommen. So waren sie von ihrer Mutter und ihrem ständigen Jammern genervt. “Die Mädels waren die gesamte Zeit über für sie da – während der Trennung und während ihres Reha-Aufenthalts, aber jetzt haben sie das Gefühl, dass sie etwas Abstand brauchen. Demi klammert momentan sehr und die Mädchen haben das satt”, berichtete ein Nahestehender der Familie kürzlich. (Bang)

Foto: WENN.com