Freitag, 08. Februar 2013, 21:17 Uhr

Palina Rojinski wurde für ihren Style ausgelacht

Palina Rojinski wurde in ihrer Jugend häufig für ihren Kleidungsstil ausgelacht.

Schon immer hatte sie Spaß daran, sich “schräg” zu kleiden.

In der Schule brachte das der heutigen Moderatorin, Schauspielerin und Modeliebhaberin häufig Spott ein – “nach dem Motto: ‘Ej, was hat die denn schon wieder an?'”, erinnert sich die 27-Jährige im Interview mit ‘Styleranking’ an die Neckereien der Klassenkameraden, mit denen Rojinski doch immer umzugehen verstand. “Wenn ich ausgelacht wurde, habe ich mit den Klassenkameraden einfach mit gelacht, weil ich das sehr lustig fand”, berichtet die VIVA-Moderatorin, die seit September 2012 eine eigene Show namens ‘Zirkus Rojinski’ auf ZDFneo präsentiert.

“Mir bereiten Mode und schräge Klamotten einfach so viel Spaß, dass ich mich darüber, auch heute noch, nur amüsieren kann.”

Mittlerweile hat sich die öffentliche Wahrnehmung der Literatur- und Geschichtsstudentin dagegen stark gewandelt, sogar zur Stilikone wurde Rojinski inzwischen gekürt. Ein Umstand, den sie jedoch nicht nur ihrem Kleidungsstil zuschreibt. “Das liegt daran, dass ich zu den Klamotten, die ich trage, auch noch Inhalt gebracht hab”, verkündet die Wahlberlinerin jüdisch-russischer Herkunft selbstbewusst und hat dabei die Sicherheit einer vielbeschäftigten Kampagnenfigur im Modebusiness hinter sich.

Mit weiteren Vorstößen in Sachen Fashion liebäugelt Rojinski zudem zwar, rechnet in der Hinsicht jedoch nicht mit baldigen Ergebnissen. Sie verrät: “Mit der Situation im Moment fühle ich mich wohl, so wie sie ist, weil das Gleichgewicht stimmt. Ich arbeite mit Adidas für das ‘News for original girls’-Blog zusammen und meine Kooperation mit ‘Otto’ verlängern wir um ein weiteres, halbes Jahr. Gemeinsam mit meinen Mädels von ‘Looky Looky’ denke ich über eine T-Shirt-Kollektion nach, aber das planen wir schon seit einem Jahr. Mal schauen, wann wir es endlich umsetzen.” (Bang)

Foto: WENN.com