Samstag, 09. Februar 2013, 20:44 Uhr

Chloe Moretz heitert sich mit Kinderfernsehen auf

Chloe Moretz gesteht, dass sie sich Kindersendungen anschaut, um ihre düsteren Rollen zu verkraften.

Die 15-jährige Jung-Schauspielerin schaffte vor fast drei Jahren als mordendes Hit-Girl ihren Durchbruch mit ‘Kick-Ass’ und spielt seither immer wieder morbide Charaktere. Obwohl sie das nicht stört, gesteht sie, als Ausgleich gerne auf leichte TV-Kost zurückzugreifen.

“Ich suche mir gerne düsteres Material, was interessant ist, weil ich privat genau das Gegenteil bin”, so die junge Darstellerin im Gespräch mit dem US-Magazin ‘Marie Claire’. “Ich bin unbeschwert und fröhlich. Ich habe eine tolle Familie und werde geliebt.”

Weiter verrät Chloe Moretz: “Ich schaue mir gerne den Disney Channel an. Meine Familie macht sich zwar über mich lustig, aber bei den Charakteren, die ich spiele, brauche ich etwas, um mich wieder aufzuputschen.”

Auch mit dem Horror-Remake ‘Carrie’ zeigt sich die Leinwand-Virtuosin Ende des Jahres wieder von ihrer finsteren Seite. Die Rolle der gepeinigten Titelheldin, die sich mit ihren telekinetischen Fähigkeiten an ihren Mitschülern rächt, fiel Moretz allerdings nicht in den Schoß, wie sie kürzlich enthüllte.

“Als ich für Carrie vorsprach, sagte man mir: ‘Sieh mal, du bist zu jung, zu hübsch, zu kultiviert'”, verriet sie gegenüber ‘Teen Vogue’, betonte aber, dass sie sich davon nicht abschrecken ließ. “Ich liebe es, Leuten zu zeigen, dass ich etwas schaffen kann, das sie überhaupt nicht von mir erwartet hätten. Ich finde es langweilig, jemanden zu spielen, der sorglos ist und ein gutes Leben führt und eine tolle Familie hat. Denn das ist mein Leben. Ich habe eine gute Familie. Meine Mutter liebt mich. Ich werde gerne herausgefordert und spiele Charaktere, die etwas verkorkst sind.” (Bang)

Foto: WENN.com