Sonntag, 10. Februar 2013, 22:49 Uhr

Dieter Pfaff steht ab März nach Chemotherapie wieder vor der Kamera

TV-Star Dieter Pfaff will nach seiner Krebserkrankung schon bald wieder vor der Kamera stehen. “Der Krebs ist weg”, sagte er der ‘Bild am Sonntag’.

Am Dienstag beginnen in Hamburg die Dreharbeiten zur fünften Staffel der ARD-Serie ‘Der Dicke’ mit ihm in der Hauptrolle. Er freue sich auf die Dreharbeiten, werde aber erst im März selbst einsteigen, kündigte der 65-Jährige an. “Man darf die Nachwirkungen der Chemotherapie und der Bestrahlungen nicht unterschätzen. Ich bin noch richtig schlapp.”

Er arbeite hart daran, schnell wieder gesund zu werden. “Ich mache Krafttraining sowie eine Atem- und Stimmtherapie”, sagte er dem Blatt. Vor knapp fünf Monaten wurde bei Dieter Pfaff Lungenkrebs diagnostiziert. Der beliebte Schauspieler sagte alle Dreharbeiten ab, zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und ließ sich mit Chemotherapie und Bestrahlungen behandeln.

Ab 17. April ist Dieter Pfaff in der IV. Staffel von ‘Der Dicke’ mit 13 neue Folgen zu sehen. Als Rechtsanwalt Gregor Ehrenberg ist er wieder im Einsatz – mit Köpfchen und viel Witz kümmert er sich um die Sorgen und Nöte der kleinen Leute in seinem Kiez. (dpa/KT) 0210

Fotos: WDR/Frank Dicks, ARD/Georges Pauly