Sonntag, 10. Februar 2013, 10:40 Uhr

Tom Cruise läßt sich nur mit dem Namen seiner neuen Rolle ansprechen

Tom Cruise lässt sich am Set von ‘All You Need Is Kill’ nur mit dem Namen seiner Rolle ansprechen.

Der Hollywood-Star ist bei den Dreharbeiten für seinen neuen Streifen so engagiert, dass er darauf besteht, vom Team und den übrigen Darstellern nur beim Namen seiner Figur genannt zu werden. “Tom kümmert es nicht, was die Leute denken”, flüstert ein Insider der Zeitung ‘The Sun’. “Er ist so konzentriert darauf, bei dem Film die bestmögliche Arbeit zu machen, und hat dieselbe Taktik bei vorherigen Rollen verwendet.”

Dabei würde niemand auf die Idee kommen, das Verhalten des berühmten Schauspielers in Frage zu stellen, fährt der Informant fort. “Weil er Tom Cruise ist, befolgt jeder die Anweisungen. Er ist für sie eine Legende.”

Bereits in der Vergangenheit wurde Cruise für seine “ehrliche und leidenschaftliche” Herangehensweise an seine Arbeit vor der Kamera gelobt. “Tom hatte nie Angst vor dem finsteren Zeug. Aber der Trick ist es, interessant zu bleiben. Und Tom Cruise bleibt interessant, indem er ehrlich und leidenschaftlich ist”, befand Regisseur Cameron Crowe zuletzt. “Der Typ auf der großen Leinwand ist eine vergrößerte Abbildung von genau dem, der er ist. Und er ist genau dort, wo er sein möchte und verschwendet nicht eine Sekunde deiner Zeit.” (Bang)

Foto: WENN.com