Montag, 11. Februar 2013, 16:23 Uhr

John Galliano: Längere Kooperation mit Oscar de la Renta?

Oscar de la Renta wünscht sich, auch in Zukunft mit John Galliano zusammenzuarbeiten.

Der dominikanische Modeschöpfer beherbergt derzeit den geschassten Ex-Kreativchef von ‘Dior’ in seinem New Yorker Studio, wo ihm der skandalgeschüttelte Kult-Designer aktuell bei seiner neuen Kollektion zur Hand geht.

Dass das großzügige Angebot de la Rentas, das Gallianos Rückkehr in die Modewelt nach fast zwei Jahren Abwesenheit ermöglichen soll, sogar zu einem länger dauernden Schulterschluss führen könnte, stand bislang noch nicht im Raum – doch nun liebäugelt 80-Jährige öffentlich mit dieser Alternative.

“Ich fände es großartig, würde er bleiben”, verkündet de la Renta im ‘New York Magazine’. “Ob er das tut, kann ich noch nicht sagen, weil wir noch nicht wirklich darüber gesprochen haben. Die Sache ist, in New York arbeiten wir ganz anders, als in Paris – nämlich Tag und Nacht.” De la Renta erklärt weiter: “Wir arbeiten in einem viel schnelleren Tempo, also kennen wir auch die Antwort auf diese Frage noch nicht. Wir kundschaften das gerade noch aus.”

Während de la Renta ein weiteres Mal betont, dass Galliano “einer der talentiertesten Männer” sei, den er kenne, der zudem “sehr hart an seiner Rehabilitation gearbeitet” habe, machte er sich zudem bereits auf die Suche nach Gemeinsamkeiten mit dem britischen Kollegen. Er konstatiert: “Ich denke, die einzige Gemeinsamkeit zwischen John und mir ist, dass wir beide lieben, was wir tun. Wir lernen von einander. Ich höre gerne seine Meinung, was geändert oder verbessert werden sollte bei jedem einzelnen Teil, das wir in unserer Herbstkollektion haben.”

Galliano erlebte im Jahr 2011 einen unrühmlichen Abgang vom Chefposten bei ‘Dior’ und seinem eigenen Label ‘John Galliano’, nachdem er sich in einem Pariser Café zu antisemitischen Äußerungen hatte hinreißen lassen. (Bang)

Foto: WENN.com