Montag, 11. Februar 2013, 11:28 Uhr

Kino-Charts der Woche: Schweiger verdrängt Tarantino auf Platz 2

Vor zwei Jahren stellte Til Schweiger seine emotionale Familienkomödie „Kokowääh“ vor und lockte damit insgesamt 4,3 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos. Jetzt schlüpft er erneut in die Rolle des Drehbuchautoren Henry und stattet seiner Patchwork-Familie einen Besuch ab.

Nach vorläufigen Angaben entschieden sich rund 510.000 Besucher zwischen Donnerstag und Sonntag für „Kokowääh 2“. Platz eins der offiziellen deutschen Kino-Charts von media control ist ihm damit sicher. Zum Vergleich: „Kokowääh“ kam Anfang 2011 auf 838.000 verkaufte Tickets an den ersten vier Tagen.

Til Schweiger entthront das Western-Drama „Django Unchained“ und verdrängt ihn mit 329.000 Filmfreunden an die zweite Stelle. Insgesamt kann sich Kult-Regisseur Quentin Tarantino auf bisher 3,09 Millionen Besucher freuen.

Matthias Schweighöfers „Schlussmacher“ rutscht zwar auf Rang drei, überspringt aber dank 150.000 gelöster Kinokarten die Marke von zwei Millionen Zuschauern.

Jason Statham fungierte schon als „Transporter“ und fuhr „Crank“ durch die Gegend. In seinem neuen Action-Streifen ist „Parker“ ein Meisterdieb auf Rachefeldzug. 104.000 Interessierte hieven den Film, in dem Jennifer Lopez ihr Kino-Comeback gibt, auf Position fünf.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control GfK International im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Warner Bros., SonyPictures