Montag, 11. Februar 2013, 11:17 Uhr

Tom Cruise rettete einen Scientology-Freund vor Depression

Tom Cruise half einem Freund, eine tiefe Depression zu überwinden.

Der australische Business-Tycoon James Packer rühmt den ‘Mission Impossible’-Star für seinen sozialen Einsatz, der dem Geschäftsmann in seinen schwersten Stunden wieder auf die Beine half.

Packer, der sich in Millionenhöhe verschuldete, mit Ehe-Problemen zu kämpfen hatte und unter zunehmendem Körpergewicht litt, berichtete in einem Interview mit der australischen Rundfunkgesellschaft Seven Network am Sonntag, 10. Februar: “Als ich an meinem Tiefpunkt angekommen war, trat Tom Cruise an mich heran. Er glaubte an mich, als andere Leute mich bereits aufgegeben hatten.”

Packer, dessen Handy-Firma ‘One Tel’ auseinanderbrach, lernte den berühmten Schauspieler über die Scientology-Gemeinde kennen und zeigt sich für das Engagement des 50-Jährigen sehr dankbar. “Ich hatte ihn bereits ein- oder zweimal deswegen getroffen, bevor er nach Australien kam und wir uns zusammensetzten”, erzählte Packer weiter. “Ich glaube, er konnte verstehen, warum es mir so schlecht ging. Er lud mich in sein Haus ein, um an Weihnachten mit ihm Ski fahren zu gehen und er hat mich nie um etwas gebeten – in unserem ganzen Leben nicht. Ich bin sehr dankbar, ich glaube, er ist eine sehr besondere Person.” (Bang)

Foto: WENN.com