Montag, 11. Februar 2013, 18:12 Uhr

Warum hat Adele bei den Grammys Chris Brown angebrüllt?

Adele hat sich bei Grammys angeblich mit Chris Brown angelegt.

Die britische Sängerin wurde dabei fotografiert, wie sie ihren US-Kollegen bei der Preisverleihung in Los Angeles gestern, 10. Februar, anscheinend anschreit.

Der Grund für den Ausbruch der 24-Jährigen ist zwar nicht bekannt, allerdings wird angenommen, dass Frank Ocean Auslöser war, mit dem sich Brown vor kurzem eine Prügelei vor einem Aufnahmestudio geliefert hatte. Als Ocean dann den Grammy in der Kategorie ‘Best Urban Contemporary Album’ gewann – und damit Brown ausstach -, gab das gesamte Publikum Standing Ovations. Nur Brown, der in der Nähe von Adele saß, blieb sitzen und handelte sich dadurch offenbar den Ärger mit der Musikerin ein.

Während Adele einen Preis für die ‘Best Pop Solo Performance’ mit nach Hause nehmen durfte, ging Brown leer aus. Dieser nutzte die Verleihung allerdings für seinen ersten offiziellen Auftritt mit seiner On/Off-Freundin Rihanna.

Vor vier Jahren hatte er die Sängerin vor dem Event krankenhausreif geprügelt – nun erschienen die beiden jedoch wieder gemeinsam und kuschelten sich während der Verleihung immer wieder aneinander. Rihanna wurde mit einem Grammy für ihr Musikvideo zu ‘We Found Love’ ausgezeichnet. (Bang)

Foto: WENN.com