Dienstag, 12. Februar 2013, 18:37 Uhr

Destiny's Child: Es wird bei der einmaligen Reunion bleiben

Die Reunion von Destiny’s Child bleibt eine einmalige Sache.

Nachdem Kelly Rowland und Michelle Williams ihre ehemalige Bandkollegin Beyoncé Knowles bei deren Super Bowl-Auftritt unterstützten, machten sich Fans Hoffnungen auf weitere Auftritte der Gruppe, werden nun allerdings von Rowland enttäuscht.

Diese stellt im Interview mit dem Sender E! nämlich klar: “Jetzt fragen alle, ob wir noch andere Sachen machen. Und wir sagen nur: ‘Nein, wir machen ja immer noch unsere Solo-Sachen.’ Michelle macht [das Musical] ‘Fela!’, B startet bald ihre ‘Mrs Carter’-Tour. Wir unterstützen uns einfach nur gegenseitig. Wir hatten nur einen Moment für den Super Bowl.”

Diesen Moment fand Rowland allerdings “wunderschön”, wie sie weiter erklärt. “Als ich auf die andere Seite der Super Bowl-Bühne blickte und Beyoncé und Michelle sah, ist mir mein Herz in die Hose gerutscht, so glücklich war ich.”

Destiny’s Child standen vor der Perfomance seit 2007 nicht mehr gemeinsam auf einer Bühne. Das letzte Album ‘Destiny Fulfilled’ erschien bereits im Herbst 2004. Zuvor konnten sie mit Songs wie ‘Say My Name’, ‘Independent Women’ und ‘Survivor’ zahlreiche Hits feiern. (Bang)

Foto: WENN.com