Dienstag, 12. Februar 2013, 19:53 Uhr

Rihanna und Chris Brown: Das war wohl nix mit einer Verlobung

Viel Aufregung um nichts, Rihanna und Chris Brown sind nicht verlobt. Den funkelnden Diamantenring trug die Sängerin bei den Grammys nämlich nur, um mal wieder die Gerüchteküche brodeln zu lassen. Und da sie darin Meisterin ist, fuhr sie sich ziemlich auffällig unaufällig durch ihre Haare.

Der Coup ging auf, die halbe Welt fragte sich, sind sie denn nun verlobt oder sogar schon heimlich verheiratet?

Eine Quelle aus dem Umfeld des Pärchens sagte gegenüber der Seite ‚Hollywoodlife’: „Sie sind nicht verlobt, es ist ein Ring, den ihr ein Juwelier geliehen hat. Sie sind nicht heimlich verheiratet. Sie sind nur wieder zusammen, keine Heirat und keine Babys, noch nicht!“

Manchmal könnte man glauben, Rihanna macht sich einen großen Spaß daraus, alle an der Nase herumzuführen.

Und Rebell Chris Brown zeigte sich während der ‚Grammy’ Verleihung von seiner zahmen Seite, schließlich warteten alle auf seine Reaktion, wenn Frank Ocean, mit dem er sich kürzlich erst eine Prügelei leistete, den heißbegehrten ‚Grammy’ absahnte. Doch der 23-jährige blieb ganz ruhig, mal abgesehen von einem kleinen Zwischenfall mit Briten-Popstar Adele. Schließlich war er nur da, um seine Freundin Rihanna zu unterstützen, wie die Quelle hinzufügt: „Er war größtenteils nur da, um seine Freundin und ihren Auftritt zu supporten!“ (TT)

Foto: WENN.com