Mittwoch, 13. Februar 2013, 22:08 Uhr

Karl Hyde: Die eine Hälfte von Underworld präsentiert Soloalbum

Kennern ist Karl Hyde längst bekannt.  Er ist einer der Macher des wegweisenden britischen Popduos Underworld. Jetzt hat Details seines anstehenden Solo-Debüts bekannt gegeben.

Mit dem Titel “Edgeland“ erscheint das neun Tracks umfassende Album hierzulande am 19. April 2013 bei Universal Music auf CD, CD/DVD, als Download und LP.

Co-Produzent ist der Londoner Multi-Instrumentalist Leo Abrahams. Die Aufnahmen fanden in den vergangenen zwölf Monaten statt. Der Vorab-Track “Cut Clouds“ hatte am 24. Januar als Stream Premiere auf der Musik-Plattform ‘Fact Magazine’.

Hyde arbeitete mit Leo Abrahams bereits 2009 im von Brian Eno geführten Projekt Pure Scenius zusammen. Ihre neue Kollaboration auf “Edgeland“ klingt bewusst spontaner und organischer als Hydes Produktionen mit Underworld. Konzeptuell und lyrisch inspirierten das Album die “verborgenen Ecken, das Niemandsland der Großstädte“:

Aktuell probt Karl mit einer neuen Band für eine Serie von Live-Shows in diesem Frühling. Die erste wird am 7. April 2013 beim SonarSound-Festval in Tokio stattfinden. Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

1987 gründete Karl Hyde mit dem Musiker Rick Smith das wegweisende Elektronica-Projekt Underworld. Gleichermaßen versiert in Dancefloor-Hymnen und esoterischen musikalischen “Soundscapes“, haben Underworld ihre Tracks in Filmen von Danny Boyle und Anthony Minghella untergebracht und die Scores von Theaterstücken des National Theatres und National Theatres of Scotland angefertigt.

2012 wirkten sie wesentlich am Soundtrack “Isles of Wonder“ der Eröffnungs-Zeremonie der Olympischen Spiele in London mit. Smith und Hyde arbeiten fortwährend an neuer Musik, als Underworld und solo.

Fotos: Universal Music