Mittwoch, 13. Februar 2013, 12:04 Uhr

Simone Ballack: Teilnahme an "Let's Dance" könnte ein Fehler sein

Simone Ballack weiß, dass sich ihre Teilnahme bei ‘Let’s Dance’ als Fehler herausstellen könnte.

Die Ex-Frau von Fußballer Michael Ballack wird sich im April für die RTL-Show aufs Tanzparkett wagen, hat aber “aus heutiger Sicht” nicht vor, damit eine Karriere im Fernsehen zu starten.

Dass die Teilnahme auch in die Hose gehen könnte, ist der 36-Jährigen dabei durchaus klar. “Ich habe mir diesen Schritt gut überlegt. Natürlich ist mir bewusst, dass es auch ein Fehler sein kann”, so die Mutter von drei Kindern im Gespräch mit dem Magazin ‘Bunte’.

Nachdem sie sich aus dem Berufsleben zurückgezogen hatte, sieht sie ‘Let’s Dance’ auch als Rückkehr in die Arbeitswelt. Dafür hat sie auch schon Pläne: “Ich will auf jeden Fall wieder anfangen zu arbeiten. Am liebsten würde ich mich mit einer gastronomischen Idee selbstständig machen. Die Pläne habe ich fix und fertig im Kopf. Mir fehlt nur noch eine passende Location.”

Neben Ballack werden unter anderem auch Sila Sahin, Jürgen Milski, Gülcan Camps und Paul Janke für RTL das Tanzen lernen. (Bang)