Donnerstag, 14. Februar 2013, 18:50 Uhr

Natascha Ochsenknecht führt eine Fernbeziehung

Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli sind seit kurzem dazu gezwungen, eine Fernbeziehung zu führen.

Die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht und der Fußballer müssen nun in längeren Abständen aufeinander verzichten, nachdem der 28-Jährige in die Türkei gezogen ist, da er in der neuen Saison für den türkischen Fußballzweitligisten Belediye Vanspor spielt. “Umut und ich sehen uns manchmal nur alle vier Wochen”, erzählt die 48-Jährige im Gespräch mit dem Magazin ‘IN’ und fügt hinzu: “Das ist okay.”

Ob sie ihm in Türkei folgen wird, weiß Ochsenknecht, die mit dem Sportler seit dem letzten Jahr verlobt ist, aber noch nicht. “Vielleicht folgt er mir ja auch mal nach Deutschland”, hofft sie und versichert: “Unsere Hochzeitspläne sind nicht auf Eis gelegt.” Da ihre Scheidung von ihrem Ex-Mann aber gerade erst durch ist, wolle sie “nicht von einer Ehe in die nächste” hüpfen. Ich mache jetzt erst mal Pause, bin ja erst frisch geschieden.”

Mit Natascha Ochsenknecht war sie bis Juli 2012 verheiratet, allerdings lebten die beiden die letzten drei Jahre ihrer Ehe getrennt. Zusammen ziehen sie die drei Kinder Wilson Gonzalez, Jimi Blue und Cheyenne Savannah groß. (Bang)