Donnerstag, 14. Februar 2013, 19:42 Uhr

Radiohead kehren im Sommer wieder ins Studio zurück

Radiohead finden sich wieder zusammen, um ein neues Album aufzunehmen.

Die Band wird Ende des Sommers ins Studio zurückkehren, um an ersten neuen Tracks seit 2011 zu arbeiten. Dies verkündet Bass-Spieler Colin Greenwood zu Gast bei ‘BBC Radio 6 Music’. “Wir nehmen uns eine Auszeit, während die Leute ein paar andere Sachen machen, ihr eigenes Ding machen. Der Plan ist, dass wie Ende des Sommers wieder zusammenkommen.”

Radiohead, zu denen neben Greenwood auch sein Bruder Johnny sowie Thom Yorke, Phil Selway und Ed O’Brien gehören, veröffentlichten ihr letztes Werk ‘The King Of Limbs’ vor zwei Jahren und waren im letzten Jahr auf Welttour. Zwar war das Album kommerziell durchaus ein Erfolg, allerdings konnte sich nicht alle Fans damit anfreunden.

“Ich verstehe, warum es für Leute befremdlich ist”, gab Sänger Yorke nach der Veröffentlichung zu. “Ich habe nicht erkannt, dass es auf seinem eigenen Planet ist. Es war toll, die Platte einfach so herauszubringen. Aber dann hat es sich nicht so angefühlt als würde sie tatsächlich existieren. Aber das war die Folge dessen, was wir tun wollten. Man kann sich darüber entweder ärgern oder sagen: ‘Na ja, das ist nicht gut genug.'” (Bang)

Foto: EMI