Dienstag, 19. Februar 2013, 16:10 Uhr

Vogue-Legende Carine Roitfeld fordert Karl Lagerfeld heraus

Carine Roitfeld fordert Karl Lagerfeld bei Foto-Shootings gerne heraus.

Die ehemalige Redakteurin der französischen ‘Vogue’ beauftragte den deutschen Kult-Designer damit, sie bei den Aufnahmen zur zweiten Edition ihres neuen Magazins ‘CR Fashion Book’ zu unterstützen, da die beiden die gleiche “verrückte” Vision von Modebewusstsein teilten.

“Ich glaube, er mag es, mit mir zu arbeiten, weil ich ihn in bestimmte Richtungen dränge”, vermutet Roitfeld. In der Zeitung ‘The Telegraph’ ergänzt sie: “Karl ist wie ein junger Fotograf, er ist voller Energie, voller Enthusiasmus, immer bereit für all die verrückten Sachen. Und wir arbeiten auch weiter an dem ‘Little Black Jacket’-Buch und machen mehr Bilder dafür”, verrät die Modeexpertin über das Werk Karl Lagerfelds, das momentan ausverkauft ist. “Sie müssen es wieder drucken und wir fügen 20 neue Bilder hinzu. Ich bin sehr froh, an dem Projekt weiterarbeiten zu können – es ist zeit- und endlos. Wir haben jetzt Carla Bruni und sogar Diane Kruger kommt, um sich von Karl fotografieren zu lassen”, kündigt Roitfeld an.

Auch bei der aktuellen Londoner Modewoche ist die Fashionista wieder in den ersten Reihen der Shows zu finden. Neben Tm Ford habe sie sich im Vorfeld vor allem auch auf J. W. Anderson gefreut. Der Grund: “Weil ich ihn in seinen Anfängen gepusht habe und ich glaube, dass er sehr gut geworden ist. Ich bin aber sehr traurig, dass ich Christopher Kane nicht sehen kann. Ich unterstütze ihn immer. Ich glaube, er ist ein großes, großes Talent”, schwärmt Roitfeld und gesteht: “Das einzige Problem zwischen uns ist der Akzent – er hat so einen starken Akzent und ich finde den so schwierig! Aber ich versuche immer, ihn zu unterstützen. Bei allem, was ich tut, schwingt auch immer ein bisschen Christopher Kane mit.” (Bang)

Foto: WENN.com