Freitag, 22. Februar 2013, 0:35 Uhr

Heidi Klum setzte sich offenbar gegen neues Team bei GNTM durch

Heidi Klum lässt sich bei der Qualität ihrer TV-Modelshow nicht reinreden.

Das Model, das am 28. Februar mit der neuen Staffel von ‘Germany’s next Topmodel’ auf die Bildschirme zurückkehrt, arbeitet diesmal mit einer neuen Produktionsfirma, was zu vielen Diskussionen führe.

“Ich bin schon ein bisschen nervös, weil ich dieses Jahr mit einem komplett neuen Team arbeite, das die Sendung noch nie zuvor gemacht hat”, erklärt Klum jetzt im Magazin ‘Gala’. “Jetzt sind es auf einmal lauter neue Leute, die einen neuen Look kreieren wollten.”

Und offenbar ging der vom sender gewünschte Wechsel zur neuen Produktionsfirma RedSeven Entertainment nicht reibungsvoll vonstatten, wie man dem Interview entnehmen kann.

Die 39-Jährige sagte dazu: “Die Modelwelt ist eben ein einzigartiges Geschäft, und da ich mit meinem Namen dahinter stehe, möchte ich niveaulose Sachen einfach nicht machen. Ich persönlich stehe ja nicht auf Trash-TV oder bunte Vögel, die in die Show geschoben werden. Ich mag es gerne real.” Auch von den Einschaltquoten lasse sie sich nicht beeinflussen und mache deshalb auch nicht Sachen, “an die ich nicht glaube”.

Neben der neuen Produktionsfirma gibt es in der neuen Staffel auch eine Veränderung in der Jury. So hat sich Thomas Rath entschieden, ‘Germany’s next Topmodel’ zu verlassen. Für ihn urteilt nun der Fotograf Enrique Badulescu neben Klum und Thomas Hayo. Rath wird allerdings als Gast-Juror weiter mit der Show verbunden sein. (Bang)

Foto: WENN.com