Dido hat Dank Hypnose kein Lampenfieber mehr

Sonntag, 24. Februar 2013, 17:43 Uhr

Dido hat dank Hypnose kein Lampenfieber mehr. Die britische  Sängerin litt jahrelang unter starker Aufregung bevor sie auf die Bühne ging, wurde diese aber durch Hypnosetherapie los.

Dido

“Ich bin vor Jahren wegen meinem Lampenfieber zur Hypnosetherapie gegangen und es total geholfen”, verrät die 41-Jährige dem britischen Magazin ‘Hello!’. “Ich werde immer nervös, aber es war schon so schlimm, dass es meinen Gesang beeinflusste. Meine Mutter sagte, dass wenn man aufhört nervös zu werden, man auch aufhört sich Sorgen zu machen, aber es gibt Nervosität und es gibt den kompletten Nervenzusammenbruch.”

Die Mutter eines 19 Monate alten Sohnes fand es derweil gar nicht schlimm 40 zu werden – bis auf einen Zwischenfall auf dem Laufband. “Ich liebte es, 40 zu werden, abgesehen davon, dass ich vom Laufband gefallen bin, als ich versuchte für meinen Geburtstag – der an Weihnachten ist – fit zu werden. Das hat mich ein bisschen aus der Bahn geworfen. Es war ein bisschen wie bei Laurel und Hardy, ich habe gleichzeitig geweint und gelacht. Ich bin über das Laufband gegangen und habe aus Versehen vergessen, dass es an war und flog einfach hin. Das war das ‘Willkommen in den Vierzigern’.” (Bang)


Dido – Dido Dicusses Girl Who Got Away on MUZU.TV.

Foto: SonyMusic