Freitag, 01. März 2013, 15:13 Uhr

Thomas Gottschalk wieder zurück als Radiomoderator

Thomas Gottschalk ist zurück im Radio. Heute moderierte die 62-jährige Fernsehikone eine dreistündige Live-Sendung bei Radioeins vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). rbb-Intendantin Dagmar Reim begrüßte Gottschalk in den Studios in Potsdam, beide sind als Berufsanfänger gemeinsam im Bayerischen Rundfunk gestartet: “Thomas Gottschalk hat Fernsehgeschichte geschrieben. Ihn jetzt wieder live am Mikrofon zu erleben, ist großartig. Wir freuen uns mit den Hörerinnen und Hörern von Radioeins.”

Gottschalks Auftritt bildete den Schlusspunkt der Reihe “Rückkehr der Radiolegenden” bei Radioeins. “Das ist mit Abstand die bisher erfolgreichste Programmaktion von Radioeins!”, sagt Programmchef Robert Skuppin. “Das zeigen die vielen positiven Hörerreaktionen.”

Thomas Gottschalk live bei Radioeins

Seit dem 28. Januar führten unter anderem Hugo Egon Balder, Steffen Hallaschka, Lutz Schramm, Dagmar Berghoff, Carmen Thomas und Frank Elstner durchs Programm des rbb-Senders.

Thomas Gottschalk kam – lange bevor er einer der berühmtesten deutschen Showmaster wurde – durch Radiolegende Gregor Rottschalk zum Radio. Gottschalk war als Teenager Fan des Rias-Moderators Rottschalk und besuchte ihn im Sender. Er nuschelte beim Pförtner seinen Nachnamen, erweckte den Eindruck, er sei Rottschalks Bruder – und stand im Studio. Rottschalk fand die Aktion so witzig, dass er den Jungen ans Mikrofon bat. Mit dieser Aufnahme bewarb Gottschalk sich dann beim Bayerischen Rundfunk, startete beim Jugendfunk und wurde Sprecher der “Abendschau”-Nachrichten.

Die Rückkehr der Radiolegenden bei Radioeins

Populär wurde er als Moderator der Sendung “Pop nach Acht” auf Bayern 3. Anfang der 80er Jahre holte ihn Frank Elstner zu Radio Luxemburg, es folgt die erfolgreiche Rückkehr zum BR, unter anderem mit “Thommys Radioshow”.

Bei Radioeins spielte Thomas Gottschalk nicht nur seine eigene Musikliste, er erfüllte sich auch den Wunsch, Gregor Rottschalk wiederzusehen und mit ihm gemeinsam zu moderieren. Die Internetseite www.radioeins.de bietet Videos und Audios von dieser Begegnung und einen Rückblick auf die gesamte erfolgreiche Radiolegenden-Aktion.

Fotos: rbb/Oliver Ziebe