Samstag, 02. März 2013, 18:51 Uhr

Kim Kardashian will eine gute Mama werden wie ihre eigene

Kim Kardashian will dem Beispiel ihrer Mutter folgen.

Die 32-jährige Ich-Darstellerin, die im Juli ihr erstes Kind von ihrem Freund Kanye West erwartet, hofft, dass sie genauso eine gute Mama wird wie ihre eigene. Kris Jenner – davon ist die Tochter überzeugt – sei nämlich auf beeindruckende Weise in der Lage, die Rolle einer erfolgreichen Karrierefrau mit der in einer glücklichen Familie unter einen Hut zu kriegen.

Pregnant Kim Kardashian and La La Vasquez leaving Nobu restaurant

“Mein Vorbild ist meine Mutter”, bestätigt Kardashian in einem Video zu ihrem Cover-Shooting für die Aprilausgabe der ‘Cosmopolitan’. “Ich weiß, es ist eigentlich total klischeehaft, das so zu sagen. Ich habe die Neigung, so hart zu arbeiten, dass ich mir keine Zeit mehr für Spaß nehme, aber meine Mutter lebt mir vor, dass man das alles tun kann und trotzdem noch ein fröhliches Leben leben kann. Folge deinen Träumen und arbeite hart daran – nichts wird dir einfach zufliegen”, sinniert die Mode-Designerin weiter.

Mutter Jenner selbst hatte derweil kürzlich zugegeben, dass sie sich permanent “schuldig” fühle, da sie das Gefühl hat, nur schwerlich all ihren sechs Töchtern die gleiche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

“Ich kann nicht überall zur gleichen Zeit sein”, gibt die 57-Jährige zu bedenken. “Ich habe das Gefühl, immer überall sein zu wollen, wer auch immer mich gerade braucht. Ich sorge mich einfach um sie alle.”

Nicht einfach ist auch die Gratwanderung zwischen Familie und Beruf. Jenner beschreibt: “In einem Moment rede ich mich Khloe als ihre Mutter, dann dreht sich dich plötzlich um und sagt: ‘Ich bin deine Klientin und du das hast dies oder das nicht getan’. Dann werde ich ausgeschimpft oder sie sind mit irgendetwas nicht zufrieden und ich muss das in Ordnung bringen.” (Bang)

Foto: WENN.com