Samstag, 02. März 2013, 13:20 Uhr

Prollsängerin Kesha lebt den "Geist von Keith Richards"

Popstar Kesha ist überzeugt, den “Geist von Keith Richards” in ihre Musik zu übertragen.

Erst kürzlich verkündete die Proll-Sängerin die Erfindung eines neuen Stils, des Cock Pop, und ist sicher, die Rockstar-Attitüde des Rolling-Stones-Gitarristen für eine neue Generation aufbereiten zu können.

“Ich bin stark verbunden damit – mit dem Kämpfer, dem Rebellen”, beschreibt die 25-Jährige ihre Anleihen bei dem Alt-Star. “Keith Richards ist ein Kriegergott. Neben seinem Status als gottähnlichem Künstler, muss er auch für seine Haltung gegenüber der Welt geehrt werden. Ich erfand den Cock Pop für eine neue Generation, um dieses Gefühl auch zu erleben.”

Dabei betont Kesha zudem die Wichtigkeit eines kommerziellen Aspekts bei ihrem Vorhaben.

“Rebellion hat keinen Sinn und bringt keine Botschaft mit sich bei einer murmelnden Punk-Band mit sechs Leuten im Publikum. Beim Cock Pop geht es darum, das zum Mainstream zu machen und es um die Welt zu bringen.”

Obwohl Kesha für ihren Party-Lifestyle bekannt ist, will sich die ‘Die Young’-Interpretin, die sich in der Vergangenheit als Background-Sängerin für Britney Spears und Miley Cyrus verdient machte, dennoch unbedingt als Künstlerin verstanden wissen. Ihre Musik habe sich seit ihrer Debüt-Platte ‘Animal’ jedenfalls stark weiterentwickelt.

“Ich bin eine Songwriterin”, betont sie. “Ich habe es verdient, als eine solche bezeichnet zu werden. Und meine Musik hat sich seit meinem ersten Album verändert. Ich war durchgeknallter auf ‘Animal’ als ich es auf ‘Warrior’ bin.”

Keshas zweiter Langspieler kam im September vergangenen Jahres auf den Markt. An den Erfolg ihres Debüts konnte die Kalifornierin jedoch nicht anschließen. In Deutschland brachte sie ihr Nachfolgewerk bisher lediglich auf Platz 81 der Charts, während es ‘Animal’ immerhin bis in die Top-Ten auf Platz 7 schaffte. Nummer 1 hierzulande wurde Kesha bislang ausschließlich mit ihrer ersten Single ‘Tik Tok’. (Bang)d

Foto: WENN.com