Montag, 04. März 2013, 21:50 Uhr

Charlie Sheen bietet sich als Mentor an - Lindsay Lohan will aber nicht

Charlie Sheen (47) will Lindsay Lohan (26) auf den Pfad der Tugend bringen und will der Skandalnudel dabei helfen, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen und bietet sich dafür als ihr Mentor an.

Die beiden Schauspieler lernten sich beim Dreh von “Scary Movie 5” kennen, wo sie eine gemeinsamen Bettszene hatten (startet am 25. April in Deutschland)  Seitdem fühlt sich Charlie Sheen für die genauso berühmte Kollegin verantwortlich.

Sheen hatte wie berichtet Lohan bereits 100.000 Dollar gegeben, damit sie ihre Steuerschulden begleichen kann. Doch dabei möchte er es nicht belassen, der TV-Serienstar geht noch weiter: “Ich bin mit jemandem verwandt [Lindsay], der wirklich einen Mentor nötig hat, ob es ihr passt oder nicht. Sie kann entweder weiterhin mit ihren verschmuddelten Club- Kumpels rumhängen oder sich lieber an mich für ein paar Ratschläge wenden, an einen Mann der selbst schon auf der schiefen Bahn gewesen ist.”

Doch Lindsay Lohan ist alles andere als begeistert von Charlie Sheens Beschützerinstinkten.

Ein Insider sagte dazu gegenüber TMZ: “Sie würde ihn nie als Mentor betrachten. Lindsay sagt, dass sie ab und zu mit Charlie redet, aber sie hat etwas dagegen, wenn er in der Öffentlichkeit über sie spricht.”

Auch soll Lindsay ihren Freunden gesagt haben, dass sie ihr Leben ändern möchte, jedoch eben ohne die Hilfe von Charlie Sheen. (MP)

Foto: Constantin