Montag, 04. März 2013, 12:59 Uhr

Kino-Charts der Woche: "Hänsel & Gretel“ auf Zuschauerjagd

Märchen liegen derzeit voll im Trend. Während „Grimm“ die Fernsehzuschauer auf VOX bei Laune hält, geht ein Geschwisterpärchen im Kino auf die Pirsch. Dank ihres großen Waffenarsenals setzen „Hänsel & Gretel: Hexenjäger“ den bösen Hexen ein blutiges Ende. Zwischen Donnerstag und Sonntag entschieden sich nach vorläufigen Angaben rund 358.000 Zuschauer für das Killer-Duo (Jeremy Renner und Gemma Arterton).

HANSEL & GRETEL: WITCH HUNTERS

In den offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control, steigt der schräge Actionfilm von Tommy Wirkola direkt auf Platz eins ein und verbuchte somit bereits 4,3 Millionen Euro Box Office.

Vorwochensieger „Kokowääh 2“ rutscht vom Thron an die zweite Stelle. 221.000 Tickets reichen der Komödie von Til Schweiger, um die Marke von zwei Millionen Besuchern zu überspringen.

„3096 Tage“ befand sich Natascha Kampusch in der Obhut ihres Entführers Wolfgang Priklopil. Was das Mädchen in ihren achteinhalb Jahren Gefangenschaft erlebte, zeigt Sherry Hormanns Verfilmung auf Platz fünf. 144.000 Kinogänger interessierten sich am Startwochenende für das schockierende Drama.

Komikveteran Billy Crystal und Schauspielkollegin Bette Midler melden sich in „Die Bestimmer – Kinder haften für ihre Eltern“ zurück. Die Familienkomödie, in der die beiden auf ihre Enkelkinder aufpassen und zu altmodischen Erziehungsmethoden greifen, lockte 73.000 Filmfreunde vor die Leinwände. In den Kino-Charts ist der Einstieg auf Position sieben sicher.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control GfK International im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino. (MC)

HANSEL & GRETEL: WITCH HUNTERS

Foto: Paramount Pictures