Montag, 04. März 2013, 17:07 Uhr

Oscar-Preisträgerin Adele ist noch immer sparsam

Adele lässt sich ihren Reichtum nicht zu Kopf steigen.

Die 24-jährige Sängerin nimmt mit dem Verkauf ihres 2011 veröffentlichten Albums ’21’ täglich rund 47.000 Euro ein und besitzt zudem neben einer Villa in Südengland ein Haus im Londoner Nobelstadtteil Notting Hill. Laut ihrer Tante Anita Adkins gehe die Britin aber nach wie vor sparsam mit ihrem Geld um.

85th Academy Awards, Governors Ball

“Sie hat sich trotz ihres Erfolges gar nicht verändert – sie ist sich selbst treu geblieben”, beteuert diese im Interview mit der Zeitung ‘The Sun’. “Man sieht ja von außen immer nur das große Ganze. Mal von den paar teuren Abendkleidern abgesehen, warum sollte sie sich verändern, weil sie 47.000 Euro am Tag verdient?”

Weiter beteuert Adeles Tante, dass auch ein Hauskauf kein übertriebener Luxus sei. “Sie geht sehr sparsam mit ihrem Geld um und wirft es nicht einfach aus dem Fenster. Klar, sie hat ein schönes Haus, aber das ist doch das erste, was man sich leistet! Was ist schon der Unterschied zwischen ihrem Haus und meinem? Ihres ist nur ein bisschen größer.”

Auch von ihrer Familie werde Adele – Mutter eines sechs Monate alten Sohnes – noch immer genau so behandelt wie früher und müsse auch im Haushalt helfen. “Sie bekommt keine Sonderbehandlung, warum sollte sie auch?! In unserer Familie sind so viele Nichten, Neffen und Enkelkinder, da werden alle gleich behandelt. Wenn Adele vorbeikommt, muss sie ihrer Oma immer noch eine Tasse Tee machen.” (Bang)

Foto: A.M.P.A.S.