Montag, 04. März 2013, 18:59 Uhr

Rocco Stark nimmt sich Elternzeit für die Tochter

Rocco Stark vermisst seine Tochter und will sich deshalb mehr Zeit für sie nehmen.

Der Schauspieler und Sänger wurde vor drei Wochen Vater der kleinen Amelia und ist von dieser total angetan. Auf Facebook schwärmt der stolze Papa: “Mein Schatz, wenn ich in deine Augen sehe bekomme ich Gänsehaut am ganzen Körper…mit deinen süßen kleinen Kulleraugen und deinen riesen Pupillen dazu, einfach ein Traum! Ich seh schon vor mir wie du anfängst zu krabbeln, zu laufen oder deine kleinen Zähnchen kommen.”

Hilfe, wir kriegen ein Baby!

Um dies auch alles mitzubekommen, plant der 26-Jährige, seiner Kleinen mehr Zeit einzuräumen. “Je mehr ich Vater werde und bin, desto mehr muss ich mich fragen: wie kann man um alles in der Welt so etwas verpassen oder dies verschwenden, geschweige denn so ein Wunder nicht miterleben wollen…”

Kim Debkowski, die Mutter des Babys, wurde am Wochenende derweil mit Natascha Ochsenknecht, der Ex-Frau von Starks Vater Uwe Ochsenknecht, beim Einkaufsbummel in Berlin gesichtet, obwohl Vater und Sohn keinen Kontakt zueinander haben. “Natascha hat sich gefreut, Amelia zu treffen”, verriet Stark danach gegenüber ‘Bunte.de’. “Wir sehen uns und nähern uns an. Mehr wollen wir aber derzeit nicht sagen.” Auch sein Vater dürfe seine Enkeltochter gerne kennelernen, versicherte der ehemalige ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’-Teilnehmer: “Ihm steht unsere Tür jederzeit offen.” (Bang)

Foto: RTL/ Gordon Mühle