Dienstag, 05. März 2013, 19:42 Uhr

Die schwangere Herzogin Kate zeigt sich erstmals wieder öffentlich

Die schwangere Herzogin Kate Middleton hat einen ihrer selten gewordenen öffentlichen Auftritte absolviert – ihr Bauch stand dabei mal wieder im Zentrum des Interesses.

Die 31-Jährige flog am Dienstag im Hubschrauber von London nach Grimsby im Nordosten Englands, um unter anderem ein Fischereimuseum zu besuchen. Hunderte Menschen säumten die Straßen, um die Frau von Prinz William zu begrüßen.

Wegen Nebels hatte Kate Verspätung. Die Entscheidung, mit dem Hubschrauber anstatt mit dem Zug anzureisen, war im Vorfeld auf einige Kritik gestoßen, doch Sprecher des Königshauses versicherten, dass sie aus plausiblen Gründen getroffen worden sei. Dazu hieß es: “Man muss mehrere Faktoren berücksichtigen, wenn man Termine für das Königshaus plant. Es kommt darauf an, was das Mitglied der Königsfamilie vor und nach dem Termin vorhat und wie lange die Anreise dauert. Es wurde entschieden, dass es am besten sei, mit dem Hubschrauber nach Grimsby zu fliegen.”

Sie trug einen rötlich-braunen Mantel mit einem schmalen Gürtel in der Taille. Wie seit Wochen üblich wurde nach Anzeichen eines Babybauches Ausschau gehalten – die Meinungen darüber, ob einer zu sehen war oder nicht, gingen allerdings auseinander.

Seit ihre Schwangerschaft im Dezember bekannt wurde, nimmt die Herzogin nur noch selten offizielle Verpflichtungen wahr. Sie hatte zu Beginn unter schwerer Übelkeit gelitten und war einige Tage im Krankenhaus. Das Baby soll im Juli zur Welt kommen. (dpa/Bang) 035

Foto: dpa/ Jason Skarratt