Dienstag, 05. März 2013, 22:10 Uhr

Diese Giga-Flaschenpost schmeißen sie nächste Woche ins Wasser

Am 13. März ist es soweit. Die weltgrößte Flaschenpost “sticht” vor Teneriffa in See und soll sich auf die Reise zu einem neuen Besitzer begeben.

Für den norwegischen Softdrink- Gigant “Solo” haben Christian von Koenigsegg [Besitzer vom schwedischen Fahrzeughersteller “Koenigsegg”] und der Polarforscher Jarle Andhøy eine zweieinhalb Tonnen schwere und knapp acht Meter lange Flasche hergestellt, deren Inhalt ein 12 Quadratmeter großer Brief und eben eine Kiste “Solo” sind.

001

Auf diese ungewöhnliche Werbe-Aktion angesprochen, erklärte Joakim Sande, CEO von “Solo”: “Unserer Meinung nach ist ‘Solo’ das beste Erfrischungsgetränk der Welt. Jedoch hatten bisher leider nicht so viele Menschen außerhalb von Norwegen die Möglichkeit es zu probieren. Und da für uns die Entscheidung viel zu herzzerreißend war, wer der/die Glückliche sein soll der/ die in den Genuss kommen soll ‘Solo’ zu probieren, haben wir beschlossen diese Entscheidung der Meeresströmung zu überlassen.”

002

Am Mittwoch 13. März wird die Flaschenpost im Hafen von San Miguel auf Teneriffa zu Wasser gelassen, um einen neuen Besitzer zu finden und die ganze Welt kann diese bemerkenswerte Reise auf der Facebook- Seite von “Solo” [https://www.facebook.com/solo] mitverfolgen.

Letztlich bleibt nur zu hoffen, dass Joakim Sandes Befürchtungen – die Flaschenpost könne den Rekord von Captain Brown brechen, dessen Flaschenpost erst nach 97 Jahren und 309 Tagen aus dem Meer gefischt wurde – nicht eintreffen werden. Ahoi! (MP)

003

Fotos: Solo