Mittwoch, 06. März 2013, 8:46 Uhr

TV-Star Dieter Pfaff ist seinem Krebsleiden erlegen

Dieter Pfaff ist tot. Der TV-Star erlag seinem Krebsleiden, berichtet die ‘Bild’-Zeitung und berief sich dabei auf Freunde von Pfaff.

Ab März wollte der Schauspieler, der 65 Jahre alt wurde, nach mehreren Chemotherapie eigentlich für die fünften Staffel der ARD-Serie ‘Der Dicke’ wieder vor der Kamera stehen. Noch am 10. Februar sagte Pfaff der ‘Bild am Sonntag’: “Der Krebs ist weg. Man darf die Nachwirkungen der Chemotherapie und der Bestrahlungen nicht unterschätzen. Ich bin noch richtig schlapp.”

Im Herbst letzten Jahres war bei Dieter Pfaff Lungenkrebs diagnostiziert werden. Der Darsteller galt als starker Raucher. Doch am Wochenende wurde er wieder ins Krankenhaus eingeliefert. Seine Managerin hatte der Zeitschrift ‘Aktuelle’ erklärt: “Er sollte ab März wieder drehen. Aber ich weiß nicht, ob er das schafft.“

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, zum Tod des beliebten Schauspielers: “Acht Jahre war Dieter Pfaff der sensible und zugleich unbequeme Anwalt Ehrenberg in der auf ihn zugeschnittenen Hauptabendserie ‘Der Dicke’ im Ersten. Komplizierte Situationen und eigenwillige Charaktere waren sein Metier – nicht nur als Anwalt Ehrenberg, sondern auch als Psychotherapeut ‘Bloch’. Dieter Pfaff hat sich immer wieder an schwierige Stoffe gewagt, hat düstere und unbequeme Geschichten erzählt und konnte sich dabei sicher sein, dass ihm ein Millionenpublikum darin folgt. Aber er hatte auch ein komisches Talent, das er in der Rolle des tollpatschigen Polizisten Otto zwölf Jahre in ‘Der Fahnder’ zeigen konnte. Es ist seine aufrechte Haltung, seine Art und Weise, wie er sich als Schauspieler mit seinen Figuren und Sujets identifizierte, die ich an Dieter Pfaff besonders geschätzt habe. Er wusste, was Fernsehen alles zu leisten vermag, und hat dem Medium unvergleichbare Filme und Serienpersönlichkeiten geschenkt.”

“Mit Dieter Pfaff verlieren wir einen unserer ganz großen Schauspieler”, so ZDF-Fernsehspielchef Reinhold Elschot. “Wir haben im vergangenen Jahr eine neue Fernsehfilm-Reihe mit Dieter Pfaff eingestartet, er spielte den Kriminalschriftsteller Balthasar Berg, und dieser Film sollte der letzte werden, den der Ausnahme-Schauspieler vollenden konnte. Für dieses Jahr hatten wir weitere Dreharbeiten mit ihm geplant. Dieter Paff war ein Volksschauspieler erster Güte, das Publikum und wir werden ihn sehr vermissen.”

Pfaff, der mit seiner Familie in Hamburg lebte, hinterlässt seine Ehefrau, eine Produzentin, und die inzwischen 33-jährige Zwillinge Johanna und Maximilian.

Dieter Pfaff erlangte große Beliebtheit durch Krimi-Serien wie ‘Der Fahnder’ (1986-1996), ‘Sperling (1996 – 2007) und seit 2005 als ‘Der Dicke’.

Ab 14. April laufen 13 neue Folgen von ‘Der Dicke’ immer dienstags um 20.15 Uhr im Ersten. Pfaff spielt darin Rechtsanwalt Gregor Ehrenberg, einen Anwalt der kleinen Leute, mit Klugheit, List und Tücke. Nicht die Bilanz, sondern die Sorgen und Nöte der Menschen, die für ihn nicht einfach Mandanten sind, stehen für Ehrenberg im Mittelpunkt.

Fotos: ARD/Georges Pauly