Freitag, 08. März 2013, 21:41 Uhr

Wutschnaubender Justin Bieber geht in London auf Paparazzo los

Justin Bieber macht momentan reichlich Schlagzeilen. Nun ist ein Video erschienen, indem zu sehen ist wie der 19-jährige Sänger heute in London in eine Auseinandersetzung mit einem Fotografen verwickelt ist, der ihm beim Einsteigen in seine Mitfahrgelegenheit anpöbelte. Zum Glück kann der wutschnaubende Teenager noch von Sicherheitsleuten rechtzeitig aufgehalten werden.

Auf dessen Bemerkung, er solle sich “zurück nach Amerika verpissen”, antwortete Bieber mit den Worten: “”Was zum Teufel hast du gesagt? Was hast du gesagt? Ich prügel dich verdammt nochmal windelweich!” Anschließend versuchte der kanadische Star sogar, seinen Kontrahenten anzugreifen, wurde jedoch von seinen Bodyguards zurückgehalten und ins Auto gesteckt.

Später machte Bieber die Strapazen der vergangenen Tage für seinen öffentlichen Wutausbruch verantwortlich. Auf Twitter schrieb er dazu: “Ahhhhh! Was für ein schlimmer Morgen. Ich versuche, mich für meine Show heute Abend zu erholen, aber ich habe mich von den Paparazzi auf die Palme bringen lassen. Manchmal, wenn dir Leute den ganzen Tag lang Kameras ins Gesicht halten und dir die schlimmsten Sachen an den Kopf werfen… na ja, ich bin halt auch nur ein Mensch. Harte Woche.”

Weiter versprach der Mädchenschwarm seinen Fans, dies nicht erneut passieren lassen zu wollen. “Werde mich jetzt auf meine Show heute Abend konzentrieren. Ich bin voller Adrenalin. Werde es auf der Bühne rauslassen. Zerstören können sie dich nur, wenn du sie lässt.” (TT/Bang)

Foto. WENN.com