Montag, 11. März 2013, 15:47 Uhr

Veronica Ferres schwärmt: "Rubinrot ist leider geil und besser als Twilight"

Am 5. März war – wie berichtet – die Weltpremiere vom Zeitreise-Epos ‘Rubinrot’ in München. “Wann hat man schon einmal einen Film, in dem so in Kostümen baden kann?”, schwärmt Veronica Ferres im Interview mit TELE 5-Moderatorin Bettina von Schimmelmann.

“‘Rubinrot’ ist leider geil, weil das ein großartiger Fantasy-Abenteuer-Film ist – besser als ‘Twilight’ und eine tolle Liebesgeschichte! Es hat mir großen Spaß gemacht, eine Hippie-Mama zu spielen, die von allen belächelt wird und am Ende doch Recht hat.”

“Ich hätte wahnsinnig gern das erste Rockkonzert der Rolling Stones erlebt”, so Ferres auf die Frage, in welche Zeit sie gerne reisen würde. Schauspielkollege Kostja Ullmann gibt in ‘Rubinrot’ eine Figur aus dem 18. Jahrhundert, mit Perücke, Fächer und Tüchlein: “Das war meine Herausforderung: auf hohen Absätzen richtig schnell zu rennen und dabei völlig bekloppt zu lachen.”

‘Rubinrot’-Star Josefine Preuß (auf dem Foto oben mit ihrem Kollegen Kostja Ullmann), die auch das Hörbuch zur Edelstein-Trilogie gesprochen hat, freut sich bereits auf die Verfilmung des zweiten Teils. “Kerstin Gier hat die Rechte in Deutschland gelassen, was super ist – macht eine Cornelia Funke nicht. Ich finde, deutsche Geschichten müssen in Deutschland verfilmt werden.”

Am 14. März 2013 startet in den deutschen Kinos.

Fotos: Concorde