Dienstag, 12. März 2013, 12:37 Uhr

"Der große Gatsby" mit Leonardo diCaprio eröffnet Filmfestspiele in Cannes

‘Der große Gatsby’ eröffnet in diesem Jahr das Filmfestival in Cannes. Zur Premiere der Neuverfilmung des Klassikers von F. Scott Fitzgerald wird auch Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio bei den 66. Festspielen an der französischen Côte d’Azur erwartet.

Am Boulevard de la Croisette wird nach Angaben der Festivalleitung vom Dienstag die 3D-Version des Film des australischen Regisseurs Baz Luhrmann gezeigt. Beim bedeutendsten Filmfest der Welt konkurrieren die Wettbewerbsfilme vom 15. bis zum 26. Mai unter anderem um die Goldene Palme für den besten Film.

THE GREAT GATSBY

“Es ist eine große Ehre für alle, die an ‘Der große Gatsby’ mitgearbeitet haben, das Filmfestival in Cannes zu eröffnen”, wird Luhrmann in einer Mitteilung zitiert. Der Regisseur erinnerte daran, dass auch sein Erstlingsfilm ‘Strictly Ballroom’ vor 21 Jahren in Cannes gezeigt worden sei.

Zudem gibt es laut Luhrmann eine geografische Verbindung zwischen Romanvorlage und Stadt: Fitzgerald habe “einige der ergreifendsten und schönsten Passagen” in einer Villa in Valescure bei Saint-Raphaël geschrieben, wenige Kilometer von Cannes entfernt.

THE GREAT GATSBY

Beim diesjährigen Filmfestival von Cannes hat US-Regisseur Steven Spielberg (‘Lincoln’) den Vorsitz der Jury übernommen. Die Internationalen Filmfestspiele gelten als weltweit wichtigstes Filmfestival, vor Venedig und der Berlinale. Das Festival wurde erstmals im September 1946 gefeiert und jährlich – außer 1948 und 1950 – fortgesetzt.

Seit 1952 läuft der glamouröse Wettbewerb in Südfrankreich im Mai. Schauspieler, Regisseure und Drehbuchautoren werden in der Mittelmeerstadt gleichermaßen gefeiert. Der wichtigste Preis – die Goldene Palme – wird seit 1955 vergeben. Die Palme gehört zu den begehrtesten Preisen der Branche.

The Great Gatsby

‘Der große Gatsby’ kommt am 16. Mai in die deutschen Kinos. Der Film erzählt von dem (Fitzgerald selbst nachempfundenen) hoffnungsvollen Nachwuchsautor Nick Carraway: Er kommt im Frühjahr 1922 aus dem Mittelwesten nach New York City, das von lockeren Moralvorstellungen, Jazz-Glamour, mächtigen Alkoholschmugglern und ins Astronomische steigendenAktien geprägt wird.

Auf seiner Suche nach dem amerikanischen Traum wird Nick der Nachbar des geheimnisvollen, rauschende Feste feiernden Millionärs Jay Gatsby.

Auf der anderen Seite der Bucht wohnt seine Cousine Daisy mit ihrem Mann, dem blaublütigen Frauenhelden Tom Buchanan. So erlebt Nick die faszinierende Welt der oberen Zehntausend und lernt ihre Illusionen, Romanzen und Täuschungsmanöver kennen.

Von außen und von innen beobachtet Nick diese Welt, die ihn zu der Geschichte einer unmöglichen Liebe, unzerstörbarer Träume und eines tragischen Autounfalls inspiriert – womit er auch uns, unserer Gegenwart und unseren aktuellen Problemen den Spiegel vorhält. (dpa/KT) 033

GATSBY_LEO-DICAPRIO