Dienstag, 12. März 2013, 10:38 Uhr

Kelly Osbourne nach TV-Kollaps aus Krankenhaus entlassen

Kelly Osbourne durfte nach ihrem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause.

Die Fernsehmoderatorin erlitt am Donnerstag letzter Woche (7. März) am Set ihrer Show ‘Fashion Police’ einen Krampfanfall, woraufhin sie unter ärztliche Beobachtung gestellt wurde. Am Montag, 11. März, gab man ihr laut ‘E! News’ jedoch endlich Entwarnung und entließ sie aus dem Krankenhaus.

“Nach einem fünftägigen Krankenhausaufenthalt ist Kelly Osbourne wieder nach Hause zurückgekehrt und hat gute Gesundheit bescheinigt bekommen”, bestätigt ihr Pressesprecher gegenüber der Webseite. “Die Ärzte haben zahlreiche Untersuchungen durchgeführt und sind überzeugt, dass es sich [bei dem Krampfanfall] um eine einmalige Episode handelte, für die es keine schlüssigen Ergebnisse gibt. Sie freut sich, diese Woche zu ‘Fashion Police’ zurückzukehren und sich, wie gewohnt, wieder ihrem Job zu widmen.”

Am Sonntag meldete sich Osbourne via Twitter bei ihren Fans und scherzte, sich wie die Patientin eines berühmten TV-Arztes zu fühlen. “Mein Leben ist momentan wie eine Folge von ‘Dr. House'”, so die 28-Jährige. “Sprich: Es droht ein Kampf gegen den Tod und allen anderen steht die Angst ins Gesicht geschrieben!” (Bang)

Foto: WENN.com