Dienstag, 12. März 2013, 20:26 Uhr

Liam Gallagher fliegt zweimal aus dem gleichen Pub

Liam Gallagher wurde in der vergangenen Woche in London offenbar gleich zweimal wegen Trunkenheit aus dem gleichen Pub verbannt.
Dem ehemalige Oasis-Frontmann, heute Lead-Sänger der Combo The Beady Eye, sollen zuletzt am Sonntag, 10. März, im ‘The Queens’-Pub in Crouch End weitere Getränke versagt worden sein, nachdem er bereits unangenehm auffiel – und das zur Lunchtime am englischen Muttertag.

Bereits am Sonntag twitterte die Kneipe: “Wir haben heute Liam Gallagher zweimal rausgeworfen. Er fragte, ob wir es taten, weil er ein Rockstar ist. Wir sagten: ‘Nein, nur ein betrunkener Depp’.”

Nun berichtet ein Manager des Pubs zudem gegenüber der Zeitung ‘The Sun’: “Wir sagten ihm lediglich, dass wir ihn nicht bedienen würden, weil er schon zu betrunken ist. Er wurde wie jeder normale Kunde behandelt. Es spielt keine Rolle, wer man ist. Wenn man zu betrunken ist, wird man bei uns nicht mehr bedient.”

Gallagher habe daraufhin keinerlei Widerstand geleistet. Das Blatt zitiert weiter: “Es war ok für ihn und er ist ohne Aufstand gegangen. Früher in der Woche, ich glaube, es war am Mittwochnachmittag, bekam er bei uns schon mal keinen Drink mehr. Man hatte schon nicht mehr verstanden, was er sagte.”

Gallagher soll angeblich gegen 13 Uhr mit Ex-Oasis-Kollege Paul ‘Bonehead’ Arthurs in den Pub gekommen sein, als zahlreiche Familien den Muttertag feierten.

Der Manager ergänzt: “Er war vielleicht auf einer Sauf-Tour – aber nicht bei uns.” (Bang)

Foto: WENN.com