Mittwoch, 13. März 2013, 10:46 Uhr

Michelle Williams nach Magazin-Cover unter Beschuss

Hollywoodstar Michelle Williams (32) ließ sich für die Frühjahrs/Sommer-Ausgabe des britischen Magazins ‚AnOther’ u.a. als eine amerikanischer Uhreinwohnerin ablichten und prangt so gekleidet auch vom Cover. Das gefällt den Nachfahren der sogenannten Indianer natürlich gar nicht und so hagelte es für die Schauspielerin (derzeit Star in ‚Die fantastische Welt von Oz’) reichlich Kritik, mit der sie sich nun herumschlagen muss.

Michelle-Williams-for-Another-Magazine-Photoshoot-2013--13

Zum Beispiel heißt es in dem New Yorker Style-Magazin ‚Refinery29’: „Wir können nicht glauben, wie beleidigend Michelle Williams neustes Cover ist. Sie haben ihr langes schwarzes Haar verpasst und geflochten und die Augenbrauen gefärbt. Und dann wäre da noch das Make-Up. Das Bild ist in schwarz-weiß, so dass ihre helle Haut dunkler aussieht. Aber sie haben ihre Nase auch sehr fein konturiert und auch um die Wangenknochen herum. Die Mimik ist oft bei Porträts von Frauen amerikanischer Uhreinwohner zu sehen.“

michelle-williams-another-magazine-marilyn-prada-dress__oPt

Auch auf etlichen Blogs wird kein gutes Haar an Michelle Williams gelassen, die in dem Magazin mit verschiedenen Looks u.a. auch in Prada-Klamotten posiert. Der feministische Blog ‚Jezebel’ verglich das Magazin sogar mit Hitlers ‚Mein Kampf’. Die Website verlangt ein Verbot von ‚AnOther’ und eine Entschuldigung von der Schauspielerin: „’AnOther’ und Michelle Williams haben hier einen schweren Fehler begangen. Das Cover sollte aus dem Verkehr gezogen werden und alle Beteiligten verdienen eine Entschuldigung.“

Fotos: AnOther Magazin