Donnerstag, 14. März 2013, 13:35 Uhr

Wladimir Klitschko: "In der Liebe kann man alles verzeihen"

Box-Weltmeister Wladimir Klitschko (37) hat auch eine weiche Seite. In einer Liebesbeziehung gibt es für den Ukrainer keine unverzeihlichen Dinge. “Ich glaube, man kann alles verzeihen – wenn der Partner den Fehler eingesehen hat und nicht noch einmal begeht”, sagte Klitschko der ‘Bild der Frau’.

“Ansonsten macht es keinen Sinn, an etwas festzuhalten und auf Änderung zu hoffen.” Je älter er werde, umso mehr schätze er sein Leben, beschreibt der Sportler, der neuerdings wieder mit seiner Ex-Liebe Hayden Panettiere (23) auftritt, sein momentanes Lebensgefühl. Auch wenn etwas Negatives passiere, hadere er nicht mehr: “Beschwere dich nicht!”, sage er sich dann. “Gemessen an Schicksalsschlägen, die andere Menschen einstecken müssen, hast du es doch schön.”

klitschko premiere rh 210512

Bruder Vitali Klitschko (41), der mit Ehefrau Natalia drei Kinder hat, sagte gerade im Gepräch mit der Zeitschrift ‘Jolie’ über seinen Single-Bruder: “Ich finde sowieso, es wird höchste Zeit, dass du bald Vater wirst. Er liebt Kinder, und die Kinder lieben ihn. Er spielt mit ihnen Verstecken oder erzählt Geschichten. Wladimir ist auch ein guter Hobbyzauberer, deshalb zeigt er ihnen manchmal ein paar Kartentricks.“

Doch Dr. Steelhammer, der am 4. Mai seinen WM-Titel im Schwergewicht verteidigen wird, wigelte (vorerst) ab: “Ja, ja, das kommt schon noch… Ich wünsche mir mindestens zwei Kinder, aber ich bin der Ansicht, ich habe noch Zeit.” (dpa/KT) 035

Foto: WENN.com