Freitag, 15. März 2013, 11:41 Uhr

Amanda Seyfried: "Der einzige Kerl in meinem Leben ist mein Hund"

Amanda Seyfried kann gut auf Männer verzichten: „Ich bin gern Single. Es ist herrlich, ungebunden und frei zu sein“, verriet die 27-Jährige Hollywood-Schauspielerin. „Der einzige Kerl in meinem Leben ist mein Hund Finn. Ich bin völlig verknallt in ihn.“

In ‚Alpha Dog‘, zu sehen am nächsten Dienstagabend auf TELE 5, hat Seyfried eine heiße Nacktszene im Pool. Privat ist sie eher zurückhaltend und wählerisch: „Bei meiner ersten Liebe war ich 17, es hat sich angefühlt wie pure Magie. Leider war es schon nach zwei Jahren wieder aus. Es passiert mir selten, dass ich mich richtig heftig verliebe.“ Das passende Schlafzimmer für die große Romanze hätte Seyfried bereits: „Ich wache auf und fühle mich wie in einem Jane Austen-Roman – es ist wunderschön, sehr alt und englisch eingerichtet.“

Im TELE 5-Interview sprach Amanda Seyfried auch über ihre Schwierigkeiten: „Ich habe viele Zwangsneurosen. Ich bin zum Beispiel besessen von Größen und Maßen. Bei mir muss alles immer ganz exakt sein. Einige meiner Ängste haben auch mit meinen Eltern zu tun. Sie haben sich immer viel zu viele Sorgen um mich gemacht.“

Foto: WENN.com