Freitag, 15. März 2013, 11:15 Uhr

Charlie Sheen ruft zu Randalen gegen die High School seiner Tochter auf

Charlie Sheen hat sich ja in der Vergangenheit schon so einige geleistet – Skurrile TV-Auftritte, Drogenexzesse, Pöbeleien. Doch auch wenn der skandalträchtige Schauspieler immer mal wieder Besserunge gelobt hat, scheint er aus seinen Fehltritten nicht wirklich gelernt zu haben. Jetzt rief Sheen nämlich via Twitter zur Randale gegen die High School seiner Tochter auf.

Der Grund: Sam, die Tochter des Stars, war an der Viewpiont School in Los Angeles angeblich von Mitschülern gemobbt worden. Die Schuleitung habe jedoch nichts dagegen unternommen. Charlie fühlte sich dadurch offenbar dazu animiert die Sache selbst in die Hand zu nehmen und rief auf seiner Twitter-Seite dazu auf, die Schule mi Eiern, Toilettenpapier und Hundekot zu bewerfen.

Charlie Sheen spotted on Grafton street

Die Drohung zeigte offenbar Wirkung, denn die Schuleitung veranlasste daraufhin erhöhte Sicherheitsmaßnamen und teilte in einem Statement mit: “Unsere Schule nimmt Anschuldigungen von Mobbing sehr ernst.”

Auch wenn Sheen wahrscheinlich nur das Wohl seiner Tochter im Sinn gehabt hatte, ist der Schauspieler damit wohl mal wieder einen Schritt zu weit gegangen, denn nicht nur der Name der Schule tauchte in seinem Post auf, sondern er erwähnte auch explizit ein Mädchen, dass seine Sam besonders gehänselt haben soll.

Charlies Tochter hat mittlerweile übrigens die Schule gewechselt. Ob das Ganze möglicherweise ein juristisches Nachspiel für Pöbel-Sheen haben wird, ist noch nicht raus. Auf jeden Fall hat der Schaupieler seinem Ruf mal wieder alle Ehre gemacht. (AH)

Foto: WENN.com