Freitag, 15. März 2013, 8:13 Uhr

Justin Bieber entschuldigt sich bei Lindsay Lohan - Neue Drohungen

Justin Bieber tut es leid, sich über Lindsay Lohans finanzielle Probleme lustig gemacht zu haben.

Der Sänger veröffentlichte gestern, 14. März, einen offenen Brief auf Instagram, in dem er sich über die Presse beschwerte, die seiner Meinung nach unfair über ihn berichte. Dabei machte er auch seinem Ärger über Vergleiche mit der Skandal-Schauspielerin Luft, die Berichten zufolge knapp 300.000 Dollar Steuerschulden haben soll. Am Ende seiner Wutrede schrieb der 19-Jährige: “Und an diejenigen, die mich mit Lindsay Lohan vergleichen: Guckt euch ihre Steuererklärung für 2012 an”

Innerhalb weniger Minuten löschte Bieber seine Rede wieder, um dann eine bearbeitete Version ohne den Kommentar über Lohan zu veröffentlichen. Gegenüber ‘TMZ’ erklärte er daraufhin: “Mein Post war nur für ein paar Minuten online, aber ich habe gleich kapiert, dass das, was ich am Ende gesagt habe, falsch war und von dem ablenkte, was ich eigentlich sagen wollte. Ich habe es sofort gelöscht und umgeschrieben, damit ich zeigen konnte, was ich wirklich fühle. Und diese Worte sind jetzt online.”

In dem offenen Brief schrieb Bieber unter anderem: “Jeder in meinem Team sagt mir, ‘halte die Presse bei Laune’, aber ich habe wirklich die Nase voll von all den unzähligen Lügen, die aktuell kursieren.” Außerdem fügte er hinzu: “Ich bin 19 und habe fünf Nummer-1-Alben. 19 und ich habe die ganze Welt gesehen. 19 und ich habe mehr erreicht, als ich mir je hätte träumen lassen. Für einige Leute muss es beängstigend sein, wenn sie merken, dass dies erst der Anfang war.”

Justin Bieber durchlebt derzeit nicht gerade die beste Zeit seines Lebens. Abgesagte Konzerte, Ausraster, Zusammenbruch- Die negativen Schlagzeilen um den Teenie-Star wollen einfach nicht abreißen. Bieber-Hasser Dana Martin plant einen weiteren Anschlag auf Justin und dieses Mal sind auch seine Fans in Gefahr.

Erst Ende des vergangenen Jahres musste Bieber um seine Leben fürchten. Der inhaftierte Martin hatte geplant den 19-Jährigen bei einem seiner Konzerte entführen, kastrieren und anschließen mit einer Krawatte strangulieren zu lassen. Jetzt hat er aus dem Knast heraus einen neuen perfiden Plan geschmiedet. Er will laut Berichten des amerkanischen Nachrichtensender CNN bei einem der kommenden Konzerte des Musikers eine Bombe hochgehen lassen. Die Behörden nehmen die erneute Morddrohung gegen Justin sehr ernst und analysieren derzeit vor allem die Post sowie jegliche andere Kontakt des derzeitigen Häftlings mit der Außenwelt ganz genau. Zudem wurde seine Kommunikationswege stark eingeschränkt: Derzeit darf er nur noch mit seinem Anwalt sprechen.

Angeblich hat der Fanatiker seine kranken Plane einem weiteren US-Fernsehsender in einem Brief mitgeteilt. Darin steht, Martin habe einen neuen Killer engagiert, der den Sprengstoff platzieren soll. Nach Einschätzung von Experten, könnte der Gefangene durchaus über die nötigen Kontakte “nach draußen’ verfügen. Die Gefahr, die von ihm ausginge solle man nicht unterschätzen.

Dana Martin wurde wegen Vergewaltung und mOdrdes an einem 15-Jöhrigen Mädchen zu zweimal lebenslänglich verurteilt. Sein Haftstrafe sitzt er derzeit in einem Gefängnis in New Mexico ab. Die zwei Killer, die er bereits im Dezember auf justin Bieber angesetzt hatte, sitzen ebenfalls in New Mexico ein. Der fanatische Fan wil, sich mit seinen Mordplänen übrigens dafür rächen, das der Sänger nicht auf seine Fanbirefe geantwortet hatte. Bleibt zu hoffen, dass nichts Schlimmes passiert. (Bang/AH)

Foto: WENN.com