Samstag, 16. März 2013, 19:56 Uhr

Andrea Sawatzki wollte gar keine Familie

Andrea Sawatzki hatte eigentlich nie den Traum von einer eigenen Familie.

Die Schauspielerin, die mit ihrem Mann Christian Berkel zwei Söhne großzieht, versichert zwar, dass ihr ihre Familie heilig ist und sie alles für diese tun würde, gibt aber auch zu, dass sie früher nie daran dachte, Mutter zu werden.

“Bevor ich meinen Mann kennenlernte, hatte ich nie den Wunsch, eine Familie zu gründen. Weil ich dachte, dass so etwas nicht lebbar ist”, erklärt sie im Interview mit ‘RP-online’. “Umso schöner ist, dass ich das jetzt erleben darf und wir, sowohl Christian als auch ich, die Kinder wirklich beschützen können. Meine Meinung habe ich damals geändert, weil mir schnell klar wurde, dass Christian der Mann meines Lebens ist. Da habe ich Glück gehabt.”

Da ihr Vater sowie andere Familienmitglieder an Alzheimer erkrankten, machte sich Sawatzki auch zunächst Sorgen, ob sie überhaupt Kinder bekommen sollte. “Als ich schwanger war und die Kinder klein waren, habe ich mich schon gefragt: Ist das eigentlich zu verantworten? Diese Erkrankung ist auch bei meinen Großeltern und Onkeln aufgetreten.” Heute macht sie sich um eine Erkrankung aber keine Sorgen mehr. “Ich weiß auch nicht, woher ich diese Zuversicht nehme. Aber wieso sollte ich mir die Schönheit des Lebens nehmen mit einer Angst vor etwas, das vielleicht nicht eintritt?” (Bang)

Foto: WENN.com