Sonntag, 17. März 2013, 12:32 Uhr

Dave Gahan ist seit 15 Jahren nüchtern

Dave Gahan hat seit 15 Jahren keinen Alkohol angerührt.

Der Depeche Mode-Sänger, der in der Vergangenheit ein Alkohol- und Drogenproblem hatte, hat seine Süchte zwar überwunden, gesteht aber auch, dass dies nicht einfach war und er auch heute noch damit zu kämpfen hat. So erinnert er sich an die erste Zeit nach seinem Entzug: “Es war sehr, sehr hart, von einem Tag auf den anderen keine Drogen mehr zu nehmen und keinen Alkohol zu trinken. Viel härter, als ich es mir vorgestellt hatte. Mit Freunden auszugehen, die Wein und Bier trinken, und man selbst bestellt nur Cola oder Wasser.”

R depeche mode 231012

Besonders auf Tour fiel es ihm schwer, schlechten Einflüssen zu widerstehen. “Ich hatte Gott sei Dank ein paar Jahre Zeit, mich auf die nächsten Konzerte vorzubereiten. Aber vor dem Moment hatte ich schon eine Menge Angst”, erinnert er sich in der ‘Bild am Sonntag’. “Es war das erste Mal, dass ich total nüchtern auf einer Bühne stand. Und die Leute aus meiner Band haben natürlich trotzdem gefeiert und sich ordentlich betrunken. Das war hart! Wenn die Jungs nach Konzerten durch Bars gezogen sind, habe ich mich im Hotelzimmer eingeschlossen, um nicht in Versuchung zu kommen. Mein eigener Schatten macht mir manchmal heute noch Angst.”

Dass Dave Gahan überhaupt einen Entzug machte, lag an einem Herzinfarkt 1996, nach dem er zwei Minuten klinisch tot war. “Ich schwebte direkt unter die Decke und konnte genau beobachten, was unter mir passierte: Sanitäter rannten um meinen Körper herum und versuchten, mich zu retten”, beschreibt er die Erfahrung. “Ich schrie, dass ich doch gar nicht dort unten liege, sondern hier oben bin. Ich glaube, da schrie meine Seele, die bereits meinen Körper verlassen hatte und Zeuge wurde, was mit meinem Körper passierte. Zu dem Zeitpunkt war ich klinisch tot, mein Herz schlug nicht mehr.” (Bang)

Foto: WENN.com