Sonntag, 17. März 2013, 14:10 Uhr

"Let's Dance"-Juror Jorge Gonzalez hat ein Buch geschrieben

Das kleine Wort “Chicas” genügt – und sofort denken alle an Jorge Gonzalez (45), den schillernden und temperamentvollen Topmodel-Trainer aus dem Fernsehen.

Wer aber ist dieser Mann, der die Herzen von Millionen im Sturm eroberte und überall für Aufsehen sorgt? Lange streng geglättete Haare, 20-Zentimeter-Absätze, schlagfertiges Auftreten. Seine Sprüche, sein charmanter Latino-Akzent und sein breites Lachen sind geradezu legendär.

Wie ein Salsa-Tänzer bewegt sich Jorge durchs Leben – kaum zu glauben, dass sein Weg in die große Glitzerwelt weit war und er sich mehr als einmal durchbeißen musste. Davon erzählt er zum ersten Mal in seinem Buch ‘Hola Chicas!’, das in dieser Woche erschienen ist. Und davon, wie er es geschafft hat, der zu werden, der er ist.

Dem Magazin ‘In’ sagte der neue ‘Let’s Dance’-Juror jüngst: „Ich bin in meinem Leben oft hingefallen. Aber ich bin immer wieder aus eigener Kraft aufgestanden.“ Vor allem wolle er eine wichtge Botschasft vermitteln: “Egal was passiert, steh auf und mach weiter. Glaub an dich, verfolg deine Ziele und Träume.“

Jorge Gonzalez wurde am 11. August 1967 in Santi Spiritus, Kuba geboren. Nach seinem Schulabschluss verließ er 1985 seine Heimat und nahm in Bratislava in der Slowakei, das Studium der Nuklear- Ökologie auf. Als der „Eiserne Vorhang“ fiel, musste sich Jorge entscheiden: Zurück in die Heimat oder den Masterabschluss beenden? Er entschied sich für das Diplom und durfte fast ein Jahrzehnt nicht mehr in seine Heimat einreisen. Während seiner Studienzeit hielt sich Jorge oft in Prag auf. Hier knüpfte er die ersten Kontakte mit dem Modebusiness.

Er arbeitete als Model, Stylist, Choreograph und Organisator von Modenschauen. 1990 entschied er sich den größten Textilmarkt Europas zu erobern und zog nach Hamburg. Während dieser Zeit arbeitete er für namenhafte Firmen wie Laura Biagiotti, Stefanel oder Benetton. Seit 1998 ist er auch als Stylist für Prominente wie Barbara Becker, Esther Schweins oder Patrick Nuo tätig. Seine mediale Bekanntheit erreichte er 2009 als Catwalktrainer und Modelcoach bei „Germany´s next Topmodel“ (Pro7). In dieser Show machte er den „Chica´s Walk“ zu seinem Markenzeichen. Zwischen 2011 und 2012 entwickelte er vier „Chicas Walk“- Kollektionen, die online zu erwerben waren. Im Jahr 2012 zeigte Jorge eine Vielzahl seiner Talente. Er entwarf die Kostüme für die kubanische Tanzshow

‘Ballet Revolución’, die durch ganz Europa tourt, veröffentlichte seine erste Single ‘Don´t touch my shoes’, hatte Gastrollen in verschieden Fernsehproduktionen. Bei der sechsten Staffel von „Let´s Dance“ nimmt Jorge zum ersten Mal hinter einem Jurypult Platz.

Fotos: Heyne/Philipp Rathmer, RTL/Stefan Gregorowius