Sonntag, 17. März 2013, 10:17 Uhr

Stefan Raab besiegt Physiker Andreas: Jetzt sind 1, 5 Mio Euro im Jackpot

Stefan Raab schlägt Physikdoktor Andreas aus Guben jund 3,19 Millionen Zuschauer haben insgesamt zugesehen. (Bei DSDS waren es 3,69 Mio). Der Jackpot für die nächste Ausgabe wächst auf 1,5 Millionen Euro an.

“Ich bin auf dem Weg zu einer neuen Highscore. Drunter mache ich’s nicht”, jubelt Stefan Raab nach der Show. Um 0.43 Uhr ist für den ProSieben-Entertainer ein packender Zweikampf beendet und der 32-jährige Herausforderer Andreas besiegt, ein 32-jähriger Doktor der Physik. “Es war lange ein Duell auf Augenhöhe.

Schlag den Raab

Das Tischtennis war die Vorentscheidung”, analysiert der Familienvater aus dem brandenburgischen Guben. An einer Miniatur-Tischtennisplatte sah Stefan Raab schon wie der sichere Verlierer aus, wehrt dann fünf Matchbälle ab und dreht das Spiel. Es ist Stefan Raabs 27. Sieg im 40. Duell. Damit schraubt er den Jackpot für die nächste Ausgabe der Mehrkampfshow auf 1,5 Millionen Euro an. Die Rekordgewinnsumme heimste im Dezember 2012 der Allgäuer Landwirt Bernd ein.

Zu den Gästen der Show zählte auch Robbie Williams der seinen neuen Song ‘Be a boy’ performte, sowie Lena Meyer-Landrut.

Schlag den Raab

Spieleprotokoll:

Spiel 1: FLASCHENRENNEN
Eine leere Plastikflasche muss mit dem Fuß aufrecht durch das Studio geschoben werden. Stefan Raab holt sich auf Socken den ersten Punkt. 1:0 für den Entertainer.

Spiel 2: FUSSBALLER
Pultspiel: Steven Gätjen zählt Fußballspieler aus dem Kader einer Bundesligamannschaft auf. In welcher Mannschaft spielen sie? Keine Chance für Stefan Raab. 2:1 für Andreas.

Schlag den Raab

Spiel 3: KARTFAHREN
Wer im Kart in vier Minuten die schnellste Runde fährt, holt sich die Punkte. Souveräner Sieg für Stefan Raab. 4:2.

Spiel 4: KOPFBALL
Fußbälle werden mit einer Flankenmaschine in den Strafraum gedroschen, müssen per Kopf in ein Fußballtor bugsiert werden. Andreas absolvierte in seiner Jugend ein Probetraining bei Energie Cottbus, tut sich lange schwer. Sechs Treffer reichen dennoch zum Sieg. 6:4 für Andreas.

Spiel 5: SPIEGELSCHRIFT
Begriffe werden spiegelverkehrt abgebildet. Wer schneller richtig liest, hat die Punkte. Das ist Stefan Raab. Wieder wechselt die Führung. 9:6 für Raab.

Schlag den Raab

Spiel 6: KARTENDUELL
Abwechselnd legen die Duellanten Karten in einer Wertigkeit von eins bis elf verdeckt ab. Derjenige mit dem höheren Wert, bekommt den Stich. Andreas hat das glücklichere Händchen, geht 12:9 in Führung.

Spiel 7: SPEEDCOURT
Physisch-psychischer Belastungstest bei “Schlag den Raab”: Auf einem quadratischen Feld sind die Ziffern 1 bis 9 aufgedruckt. Eine zehnstellige Ziffer wird eingeblendet und muss abgelaufen werden. Wer in fünf Minuten mehr Kombinationen richtig abläuft, gewinnt. Stefan Raab schlägt den Physiker. 16:12 für Raab.

Spiel 8: WER LÜGT?
Welcher Begriff passt nicht zur aufgestellten Behauptung? Stefan Raab weiß, dass Fango kein Metall ist und holt sich die Punkte. 24:12.

Schlag den Raab

Spiel 9: HOCHWERFEN
Eine Art drei Meter hohe Schichttorte mit zehn Ringen unterschiedlicher Wertigkeit wird von den Kontrahenten abwechselnd mit Säckchen beworfen. Andreas kommt wieder ran. Nur noch 24:21 für Stefan Raab.

Spiel 10: BLAMIEREN ODER KASSIEREN
Das Allgemeinwissensquiz mit Elton: Stefan Raab baut die Führung wieder aus. 34:21.

Spiel 11: HOLZ HACKEN
Die Duellanten hacken Holzscheite entzwei. Punkte gibt es für den, der sein Scheit mittiger trifft. Wer zuerst fünf Punkte erzielt hat, gewinnt. Stefan Raab holt sich auch dieses Spiel. 45:21 für den Entertainer.

Schlag den Raab

Spiel 12: MINI TISCHTENNIS
Tischtennis-Match auf einer Miniaturplatte, zwei Gewinnsätze entscheiden. Stefan Raab wehrt im zweiten Satz fünf Matchbälle ab, gleicht aus, vergibt im entscheidenden dritten Satz vier Matchbälle in Folge – und gewinnt doch noch. 57:21 für Raab.

Spiel 13: WER IST DAS? Matchballspiel für Stefan Raab: Wer heißt die eingeblendete Persönlichkeit des öffentlichen Lebens? Stefan Raab lässt sich den Sieg nicht mehr nehmen. Endstand 70:21.

Schlag den Raab

Fotos: ProSieben, Willi Weber